Klöckner & Co. auf Rekordkurs: Gewinn über Erwartungen

29.07.2021 16:51 - Autor: Robin Lohwe ... auf Twitter

Der Stahlhändler Klöckner & Co. Meldet vorläufigen Zahlen zufolge für das erste Halbjahr 2021 ein EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten von 401 Millionen Euro. Man habe damit „ein Rekordergebnis erwirtschaftet”, so das Unternehmen aus Duisburg am Donnerstag.

Auch auf Gesamtjahresbasis will die Gesellschaft einen operativen Rekordgewinn erzielen. Man stellt ein EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten zwischen 650 Millionen Euro und 700 Millionen Euro in Aussicht. Das sei mehr als die bisherige Markterwartung und zugleich „das dann beste operative Jahresergebnis seit dem Börsengang im Jahr 2006”, so Klöckner & Co.

Weitere Zahlen für das zweite Quartal 2021 und die erste Hälfte des laufenden Jahres will der Konzern am 10. August vorlegen.

„Aufgrund der sich auch zu Beginn des dritten Quartals weiter fortsetzenden positiven Dynamik der Stahlpreise in Europa und den USA in Verbindung mit einem äußerst strikten Net Working Capital Management und unterstützt durch die substantiellen Effekte aus dem Projekt Surtsey, rechnet die Klöckner & Co SE damit, dass das EBITDA vor wesentlichen Sondereffekten im dritten Quartal mit 200-230 Millionen Euro erheblich stärker ausfallen wird als vom Markt bisher erwartet”, so das Unternehmen.
Daten zum Wertpapier: Klöckner & Co
Zum Aktien-Snapshot - Klöckner & Co: hier klicken!
Ticker-Symbol: KCO
WKN: KC0100
ISIN: DE000KC01000

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.