Krones: Starke Nachfrage im zweiten Halbjahr

27.07.2021 10:59 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Bei Krones geht es im zweiten Quartal mit dem Umsatz um 12 Prozent auf 845 Millionen Euro nach oben. Die Analysten von Independent Research rechneten mit 825 Millionen Euro. Das EBITDA verbessert sich von 29 Millionen Euro auf 61 Millionen Euro. Hier lag die Analystenschätzung bei 50 Millionen Euro. Die Marge steht bei 7,4 Prozent, im Vorjahr waren es 3,8 Prozent. Beim Auftragseingang meldet Krones ein Plus von 58 Prozent auf 975 Millionen Euro.

Im zweiten Halbjahr wird eine anhaltend starke Nachfrage erwartet. Man hebt die Prognose für 2021 an. So soll der Umsatz um 7 Prozent bis 9 Prozent steigen, bisher lag die Spanne bei 2,5 Prozent bis 3,5 Prozent. Die Marge wird bei 7 Prozent bis 8 Prozent (alt: 6,5 Prozent bis 7,5 Prozent) gesehen.

Die Experten rechnen im laufenden Jahr mit einem Gewinn je Aktie von 2,92 Euro (alt: 2,70 Euro). Für 2022 geht die Prognose von 4,22 Euro auf 4,39 Euro nach oben.

Unverändert gibt es von den Analysten eine Halteempfehlung für die Papiere von Krones. Das Kursziel steigt von 80,00 Euro auf 89,00 Euro an.

Die Aktien von Krones geben 1,9 Prozent nach. Das Papier kostet am Vormittag 83,10 Euro.

Daten zum Wertpapier: Krones
Zum Aktien-Snapshot - Krones: hier klicken!
Ticker-Symbol: KRN
WKN: 633500
ISIN: DE0006335003

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.