Dermapharm wird Anteilseigner bei der Braunschweiger Corat, die ein Medikament zur Behandlung von hospitalisierten COVID-19 Patienten entwickelt. Bild und Copyright: Andrii Vodolazhskyi / shutterstock.com.

Dermapharm: BioNTech-Partner steigt bei Corat ein - neues COVID-19 Medikament in Entwicklung

07.07.2021 16:58 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

Die Dermapharm Holding ist in den letzten Monaten vor allem als Partner von BioNTech bei der Produktion des COVID1-9 Impfstoffs Comirnaty ein Begriff geworden. Nun steigt das Unternehmen bei Corat Therapeutics aus Braunschweig als Minderheitsgesellschafter ein und baut damit das Engagement zur Bekämpfung der mit der „Delta-Variante” des COVID-19 Erregers wieder Schwung aufnehmenden Corona-Pandemie aus.

„Mit Vollzug der Kapitalerhöhung erlangt die Dermapharm AG 24,9 Prozent der Anteile an dem Unternehmen, das ein Antikörper-Präparat zur Behandlung von COVID-19 entwickelt”, so Dermapharm zum Engagement bei Corat Therapeutics. Zum Kaufpreis der Beteiligung nennen die Grünwalder keine Details.

„Eine aktuelle Produktentwicklung des Unternehmens zur Behandlung von hospitalisierten COVID-19 Patienten mit moderaten bis schweren Symptomen befindet sich bereits in der Phase Ib/II der klinischen Studie”, so Dermapharm. Corats Produkt habe die Anzahl an SARS-CoV-2 Viren in der Lunge um 99,4 Prozent reduziert.
Daten zum Wertpapier: Dermapharm Holding
Zum Aktien-Snapshot - Dermapharm Holding: hier klicken!
Ticker-Symbol: DMP
WKN: A2GS5D
ISIN: DE000A2GS5D8

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.