Bleibt der Ausbruch der Mutares Aktie über 21,30/21,50 Euro stabil, wäre das potenzielle bullishe Trendwendeszenario der letzten Tage, wir berichteten, charttechnisch bestätigt. Bild und Copyright: Mutares.

Mutares Aktie mit Kaufsignalen, Übernahmen abgeschlossen

03.07.2021 12:23 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Bei Mutares ist aktuell einiges los, das Unternehmen hat eine Reihe von Nachrichten veröffentlicht. Die letzte in dieser Reihe kam am Freitagabend: Man habe die Übernahme von drei Exterior-Werken von Magna in Deutschland abgeschlossen, teilt das Münchener Beteiligungs-Unternehmen mit. Zum Kaufpreis macht die Gesellschaft wie üblich keine Angaben.

„Das Unternehmen wird ab sofort unter dem neuen Namen Light Mobility Solutions firmieren”, so Mutares. Man ist aktiv als „Anbieter von Kunststoff-Exterioren und -Systemen, zu dessen Produkten Blenden, Kühlergrills, Schweller- und Seitenverkleidungen, Spoiler und andere Außenverkleidungsteile für die führenden Automobilhersteller gehören”. Beschäftigt werden 1.700 Personen, der erwirtschaftete Umsatz liegt bei rund 360 Millionen Euro.

In den Tagen zuvor hatte Mutares zum einen den STS-Deal abgeschlossen, zum anderen die Aktivitäten von Donges mit einer Übernahme ausgebaut und sich von drei kleineren Beteiligungen getrennt.

Derweil konnte die Mutares Aktie am Freitag ein charttechnisches Kaufsignal generieren: Mit dem Anstieg auf 21,65 Euro und den XETRA-Schlusskurs bei 22,00 Euro wird ein charttechnisches Hindernis bei 20,90/21,00 Euro deutlich überwunden, ebenso die Trendlinie aus der jüngsten Konsolidierungsbewegung. Bleibt der Ausbruch der Mutares Aktie über 21,30/21,50 Euro stabil, wäre das potenzielle bullishe Trendwendeszenario der letzten Tage, wir berichteten, charttechnisch bestätigt.
Daten zum Wertpapier: Mutares
Zum Aktien-Snapshot - Mutares: hier klicken!
Ticker-Symbol: MUX
WKN: A2NB65
ISIN: DE000A2NB650

Lesen Sie mehr zum Thema Mutares im Bericht vom 02.07.2021

Mutares: Klare Empfehlung nach dem Exit

Mutares trennt sich von Eupec, TrefilUnion und Le Meusienne. Das Closing soll im zweiten Halbjahr erfolgen. Käufer ist Frank Richter. Die drei Unternehmen generieren zusammen einen Umsatz von rund 80 Millionen Euro. Das entspricht etwa 5 Prozent des Gruppenumsatzes von Mutares in 2020. Große Gewinne dürfte Mutares mit den Verkäufen nicht erzielen, da sich die Unternehmen noch in der Phase der Neuausrichtung bzw. Optimierung befinden. Das vermuten die Analysten von Pareto Securities.

Mutares nimmt gerade verschiedene Veränderungen am Portfolio vor. In dieses Bild passen die Verkäufe. Man will sich mehr auf größere Unternehmen konzentrieren.

Die Analysten sprechen eine Kaufempfehlung für die Aktien von Mutares aus. Das Kursziel sehen sie bei 30,00 Euro.

Die Papiere von Mutares gewinnen heute 2,6 Prozent auf 21,90 ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.