JDC Group Aktie: Gelingt der Ausbruch über 15,50/15,60 Euro, könnte die Mitte April gestartete steilere Aufwärtsbewegung fortgeführt werden. Bild und Copyright: GH Studio / shutterstock.com.

JDC Group Aktie: Nach Übernahme zu neuen Jahreshochs?

25.06.2021 08:17 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Ein schneller charttechnischer Blick auf die Scale-notierte Aktie der JDC Group, die seit Mitte April in der Spitze von 10,20 Euro auf 15,90 Euro zulegen konnte. Erreicht hat der „Insurtech-Titel” die Marke bereits am 14. Juni. Seitdem geht es mit einem Ausreißer auf 14,20 Euro vom 16. Juni knapp unter dem Top-Niveau seitwärts. Begrenzt wird die Tradingspanne in den letzten Tagen durch eine Unterstützung bei 14,95/15,00 Euro und einen Widerstand bei 15,50/15,60 Euro.

Nachdem die JDC Group vorgestern die Übernahme von Morgen & Morgen gemeldet hatte, konnte die Aktie auf Tageshoch aus dem XETRA-Handel gehen. Der Schlusskurs wurde bei 15,60 Euro unmittelbar am oberen Ende der Tradingspanne der vergangenen Tage notiert. Aktuelle Indikationen am Freitagmorgen liegen im Tradegate-Handel bei 15,50/15,70 Euro.

Gelingt der Ausbruch über 15,50/15,60 Euro, könnte die Mitte April gestartete steilere Aufwärtsbewegung fortgeführt werden. Immer wieder war im Zuge dieser Bewegung das obere Bollinger-Band die Orientierungsmarke, das aktuell mit steigender Tendenz bei 16,00 Euro notiert. Nach unten bleiben für die JDC Aktie im Falle eines Rückschlags die charttechnischen Unterstützungen bei 14,95/15,00 Euro und vor allem um 14,00/14,20 Euro wichtige Supports.

Wichtige charttechnische Daten zur JDC Group Aktie

Letzter Aktienkurs: 15,60 Euro (Börse: XETRA - Frankfurt)
Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 13,32 Euro / 16,01 Euro
EMA 20: 14,67 Euro
EMA 50: 13,47 Euro
EMA 200: - Euro
Daten zum Wertpapier: JDC Group
Zum Aktien-Snapshot - JDC Group: hier klicken!
Ticker-Symbol: A8A
WKN: A0B9N3
ISIN: DE000A0B9N37

Lesen Sie mehr zum Thema JDC Group im Bericht vom 13.05.2021

JDC Group: Das Jahr der Elefanten

Der „Elefant im Raum” brauchte am Ende doch nicht lange auf seine Aufmerksamkeit warten. Kaum hatten die JDC Group Vorstände Sebastian Grabmaier (CEO) und Ralph Konrad (CFO) in der Telefonkonferenz bei Montega Connect ihre Präsentation zu den Quartalszahlen beendet, da fiel sie dann endlich, die Frage nach dem Vorankommen des wohl aktuell wichtigsten Projekts des Fintech-Unternehmens: Der Provinzial-Kooperation. Die Zusammenarbeit mit dem Versicherer aus der Sparkassen-Gruppe soll für die Scale-notierte JDC Group erhebliche Umsatz- und Gewinnsteigerungen bringen. Binnen fünf Jahren sollen immerhin eine Million Kunden die neue Plattform nutzen - so die Planungen.

Doch Geduld ist gefragt. Projekte mit der Sparkassen-Gruppe sind ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.