Bild und Copyright: Anna Jurkovska / shutterstock.com.

Paion: Vielversprechende Vereinbarung

29.01.2021 11:30 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Paion ist eine exklusive Lizenzvereinbarung mit La Jolla Pharmaceutical eingegangen. Paion kann damit zwei Produkte von La Jolla im Europäischen Wirtschaftsraum sowie in der Schweiz und in Großbritannien vermarkten. Dabei handelt es sich um Giapreza und Xerava. Paion leistet eine Vorauszahlung von 22,5 Millionen Dollar. Die weiteren Meilensteinzahlungen liegen bei bis zu 109,5 Millionen Dollar. Außerdem gibt es Lizenzzahlungen an La Jolla auf Basis des Umsatzes.

Paion will eine kommerzielle Organisation in Europa aufbauen. Damit will man die beiden Produkte sowie das eigene Produkte Remimazolam vermarkten. Somit kommen auf Paion in Europa Kosten für Vertrieb, Marketing und G&A zu.

Die Analysten von FMR erwarten aus der Vereinbarung für 2025 bei Giapreza ein EBIT von 23 Millionen Euro, für Xerava soll dieses bei 12 Millionen Euro liegen. Die Vereinbarung bewerten die Experten als vielversprechend. Man traut Paion einen solchen Aufbau zu.

Die Experten bleiben bei der Kaufempfehlung für die Aktien von Paion. Das Kursziel wird in der neuen Studie von 5,00 Euro auf 5,50 Euro angehoben.

Den Paion-Umsatz sehen die Experten 2021 bei 15,2 Millionen Euro, 2022 sollen es 58,5 Millionen Euro sein. Der Verlust je Aktie soll 0,29 Euro bzw. 0,05 Euro betragen.

Die Aktien von Paion gewinnen heute 3,1 Prozent auf 2,63 Euro.

Daten zum Wertpapier: Paion
Zum Aktien-Snapshot - Paion: hier klicken!
Ticker-Symbol: PA8
WKN: A0B65S
ISIN: DE000A0B65S3

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.