Bild und Copyright: joker1991 / shutterstock.com.

Marinomed Biotech: Umsatz auch „dank” SARS-CoV-2-Pandemie gesteigert

29.01.2021 11:00 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

Marinomed Biotech meldet erste Zahlen für das Jahr 2020. Das Biotech-Unternehmen aus Österreich hat den Umsatz von 6,1 Millionen Euro auf 8,1 Millionen Euro steigern können. „Die Zahlen belegen die starke Nachfrage nach dem Carragelose-basierten antiviralen Portfolio, die durch die SARS-CoV-2-Pandemie verstärkt wurde”, meldet das Unternehmen zum Geschäftsverlauf. Angaben zur Ergebnisentwicklung macht Marinomed Biotech am Freitag nicht.

„Unser Entwicklungs- und klinisches Programm für Marinosolv® sowie die beiden klinischen Phase-IV-Studien, die das Potenzial der Carragelose in Prävention und Therapie von COVID-19 untersuchen, liegen gut im Zeitplan”, sagt Andreas Grassauer, Chief Executive Officer von Marinomed. „Wir freuen uns auf die Ergebnisse dieser Studien und fühlen uns ermutigt durch die zunehmende Zahl unabhängiger akademischer Publikationen, die unsere Ergebnisse mit SARS-CoV-2 bestätigen”, so der Manager.
Daten zum Wertpapier: Marinomed Biotech
Zum Aktien-Snapshot - Marinomed Biotech: hier klicken!
Ticker-Symbol: MBG
WKN: A2N9MM
ISIN: ATMARINOMED6

Lesen Sie mehr zum Thema Marinomed Biotech im Bericht vom 26.11.2020

Marinomed Biotech: COVID-19 Daten von Carragelose rufen Interessenten auf den Plan

Marinomed Biotech hat am Donnerstag Zahlen für die ersten neun Monate 2020 vorgelegt. Das österreichische Biotech-Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg von 3,3 Millionen Euro auf 5,1 Millionen Euro. „Dabei hat sich die Nachfrage nach Carragelose-Produkten im dritten Quartal weiter beschleunigt”, so Marinomed. Vor Zinsen und Steuern hat die Gesellschaft ihren Verlust von 5,3 Millionen Euro auf 4,3 Millionen Euro reduziert. Unter dem Strich sinkt der Verlust von 6,2 Millionen Euro auf 4,8 Millionen Euro.

„Immer mehr Studien belegen die hohe Wirksamkeit von Carragelose® gegen zahlreiche Arten von respiratorischen Viren. Carragelose neutralisiert auch das neue SARS-CoV-2 Virus und kann dadurch Zellen vor einer Infektion schützen, wie Labordaten beweisen. Dies möchten wir nun auch in klinischen Studien belegen, um eine sichere und kostengünstige Technologie im Kampf gegen die Pandemie zur Verfügung zu stellen. Unsere Rekordumsätze beweisen, dass sich das Wissen zur hohen ... diese News weiterlesen!
(Werbung)
Günstig Aktien handeln


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Lesen Sie mehr zum Thema Marinomed Biotech im Bericht vom 26.11.2020

Marinomed Biotech: COVID-19 Daten von Carragelose rufen Interessenten auf den Plan


Marinomed Biotech hat am Donnerstag Zahlen für die ersten neun Monate 2020 vorgelegt. Das österreichische Biotech-Unternehmen meldet einen Umsatzanstieg von 3,3 Millionen Euro auf 5,1 Millionen Euro. „Dabei hat sich die Nachfrage nach Carragelose-Produkten im dritten Quartal weiter beschleunigt”, so Marinomed. Vor Zinsen und Steuern hat die Gesellschaft ihren Verlust von 5,3 Millionen Euro auf 4,3 Millionen Euro reduziert. Unter dem Strich sinkt der Verlust von 6,2 Millionen Euro auf 4,8 Millionen Euro.

„Immer mehr Studien belegen die hohe Wirksamkeit von Carragelose® gegen zahlreiche Arten von respiratorischen Viren. Carragelose neutralisiert auch das neue SARS-CoV-2 Virus und kann dadurch Zellen vor einer Infektion schützen, wie Labordaten beweisen. Dies möchten wir nun auch in klinischen Studien belegen, um eine sichere und kostengünstige Technologie im Kampf gegen die Pandemie zur Verfügung zu stellen. Unsere Rekordumsätze beweisen, dass sich das Wissen zur hohen ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.