Bild und Copyright: 4kclips / shutterstock.com.

Zalando: Aufschlag geht in Ordnung

13.01.2021 14:24 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Zalando dürfte die kommunizierten Ziele für 2020 übertreffen. Der jüngste Lockdown sollte das Geschäft weiter ankurbeln. Die Analysten von Baader rechnen für das vierte Quartal mit einem Umsatzplus von 27,5 Prozent. Für das Gesamtjahr rechnen sie nun mit einem Umsatzanstieg von 22,5 Prozent. Das bereinigte EBIT soll bei 423 Millionen Euro liegen. 2021 dürfte es wieder sinken, da Zalando im neuen Jahr vermutlich mehr ins Marketing investieren wird. Demnach soll es ein bereinigtes EBIT von 320 Millionen Euro geben.

Den bereinigten Gewinn je Aktie sehen die Experten 2020 bei 0,82 Euro (alt: 0,74 Euro). Die Prognose für 2021 wird von 0,62 Euro auf 0,52 Euro zurückgenommen.

Unverändert gibt es von den Experten eine Kaufempfehlung für die Aktien von Zalando. Das Kursziel lag bisher bei 100,00 Euro. Es steigt in der neuen Studie auf 115,00 Euro an.

Bei diesem Kursziel würde die Aktie mit einem Aufschlag von 25 Prozent zu den Mitbewerbern gehandelt werden. Dies geht aus Sicht der Analysten in Ordnung, da Zalando in Europa die führende Marktposition innehat.

Die Aktien von Zalando gewinnen am Nachittag 0,4 Prozent auf 96,76 Euro.

Daten zum Wertpapier: Zalando
Zum Aktien-Snapshot - Zalando: hier klicken!
Ticker-Symbol: ZAL
WKN: ZAL111
ISIN: DE000ZAL1111

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.