Marinomed: Starke Gewinnentwicklung möglich

02.12.2020 11:52 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Nach drei Quartalen steigt der Umsatz bei Marinomed um 53 Prozent auf 5,1 Millionen Euro an. Vor allem die Nachfrage nach Carragelose sorgt für das Umsatzplus. Der Verlust sinkt von 6,2 Millionen Euro auf 4,8 Millionen Euro.

In Österreich läuft derzeit eine Phase-IV-Studie zu Carragelose. Dabei geht es um die prophylaktische Behandlung gegen Corona. Eine weitere Studie zu diesem Thema startet in Swansea (Großbritannien).

Die Analysten von FMR gehen davon aus, dass die Produkte von Marinomed langfristig sichtbar sein werden. Dabei handelt es sich nicht nur um Carragelose. Auch andere Produkte aus der Pipeline sind interessant.

Die Analysten bestätigen die Kaufempfehlung für die Papiere von Marinomed. Das Kursziel steigt von 129,00 Euro auf 134,00 Euro an.

2020 rechnen die Experten bei Marinomed mit einem Verlust je Aktie von 3,20 Euro. 2021 soll es einen Gewinn je Papier von 0,75 Euro geben. Für 2022 gehen sie von einem Gewinn je Aktie von 4,81 Euro aus. Eine Dividende dürfte es in diesen Jahren nicht geben.

Die Papiere von Marinomed verlieren am Vormittag 0,8 Prozent auf 118,00 Euro.

Daten zum Wertpapier: Marinomed Biotech
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: MBG
WKN: A19LM2
ISIN: AT0000A1WD52
(Werbung)
Günstig Aktien handeln


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.