Nordex-Zentrale in Hamburg. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Nordex: Analysten sind nicht zufrieden

16.11.2020 12:54 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Die Zahlen zum dritten Quartal bei Nordex liegen auf Höhe der Eckdaten. Der Umsatz steigt um fast 18 Prozent auf 1,12 Milliarden Euro an, das EBIT legt von 8 Millionen Euro auf 103 Millionen Euro zu. Je Aktie gibt es ein Ergebnis von 0,68 Euro (Vorjahr: -0,22 Euro). Bei den Installationen gibt es ein Plus von 95 Prozent.

Die Analysten von Independent Research hatten mit teils besseren Zahlen gerechnet. So lag ihre Gewinnschätzung je Aktie bei 0,80 Euro.

Durch die grünen Initiativen der EU gibt es neue Chancen für Nordex. Auch die Trends in der Energiewelt, z.B. die Dekarbonisierung, sind gut für das Geschäft von Nordex.

Die Analysten bestätigen die Halteempfehlung für die Aktien von Nordex. Das Kursziel steigt von 14,10 Euro auf 17,00 Euro an.

Man ist nicht ganz glücklich damit, dass es Nordex nicht gelingt, durchgängig profitabel zu sein. Für das laufende Jahr rechnen die Analysten mit einem Verlust je Aktie von 1,27 Euro (alt: 1,02 Euro). 2021 soll es einen Gewinn je Aktie von 0,23 Euro (alt: 0,25 Euro) geben.

Die Aktien von Nordex gewinnen am Mittag 4,7 Prozent auf 17,37 Euro.

Daten zum Wertpapier: Nordex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: NDX1
WKN: A0D655
ISIN: DE000A0D6554

Nordex - Jetzt traden auf: flatexflatex - Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.