Nordex-Zentrale in Hamburg. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Nordex: Eine Überraschung und eine Euphoriebremse

10.11.2020 13:28 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Die Eckdaten von Nordex für die ersten drei Quartale liegen über den Erwartungen. Der Windkonzern meldet einen Umsatz von 3,2 Milliarden Euro, die Experten von Independent Research rechneten mit 2,98 Milliarden Euro. Das EBITDA liegt dank eines Sonderertrags bei 70,8 Millionen Euro und somit auch klar über den Schätzungen.

Für 2020 prognostiziert Nordex einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro, die Experten gingen bisher von 4,11 Milliarden Euro aus. 2022 soll der Umsatz bei rund 5 Milliarden Euro liegen, das ist die nächste Überraschung. Die Experten machen jedoch zugleich deutlich, dass Zielverfehlungen bei Nordex nicht unüblich sind. So bremsen sie ein wenig die Euphorie.

Sie prognostizieren für 2020 einen Verlust je Aktie von 1,02 Euro (alt: -1,06 Euro). 2021 rechnen sie mit einem Gewinn je Aktie von 0,25 Euro (alt: 0,14 Euro).

Unverändert gibt es von ihnen eine Halteempfehlung für die Aktien von Nordex. Das Kursziel steigt von 10,70 Euro auf 14,10 Euro an.

Die Aktien von Nordex gewinnen heute 14,7 Prozent auf 15,40 Euro.

Daten zum Wertpapier: Nordex
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: NDX1
WKN: A0D655
ISIN: DE000A0D6554

Nordex - Jetzt traden auf: flatexflatex - Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts


4nvestors auf: Twitter | YouTube | Google News | Facebook

Lesen Sie mehr zum Thema Nordex im Bericht vom 09.11.2020

Nordex: Neue Prognose für 2020


Nach drei Quartalen steigt der Umsatz bei Nordex von 1,9 Milliarden Euro auf 3,2 Milliarden Euro an. Das EBITDA verbessert sich von 60,2 Millionen Euro auf 70,8 Millionen Euro. Die Marge sinkt von 3,1 Prozent auf 2,2 Prozent. Auch im dritten Quartal sind die Auswirkungen der Pandemie bei Nordex zu spüren.

Im Mai hatte Nordex aufgrund der Pandemie die Jahresprognose zurückgezogen. Jetzt publiziert man einen neuen Ausblick. Für das Gesamtjahr erwartet Nordex einen Umsatz von rund 4,4 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,3 Milliarden Euro). Die EBITDA-Marge soll von 3,8 Prozent auf 2, Prozent sinken. Man will etwa 170 Millionen Euro investieren.

2022 will Nordex einen Umsatz von rund 5 Milliarden Euro erwirtschaften. Dann soll die EBITDA-Marge bei 8 Prozent liegen.

Weitere Zahlen wird Nordex am 13. November publizieren. ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.