Nordex will Teile ihrer Projektpipeline an den Energiekonzern RWE verkaufen - für mehr als 400 Millionen Euro. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Nordex Aktie mit Kursspung: „Big Deal” mit RWE

01.08.2020 09:40 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Ein mehr als 400 Millionen Euro schwerer Deal mit RWE bringt der Nordex Aktie einen Kurssprung ein. Lag der XETRA-Schlusskurs für die TecDAX-notierte Windenergie-Aktie am Freitag noch bei 8,775 Euro, so notierten letzte Tradegate-Indikationen für den Aktienkurs von Nordex auf der Handelsplattform Tradegate bei 9,600/9,625 Euro.

Auslöser war eine nach XETRA-Handelsschluss vom Hamburger Unternehmen veröffentlichte Mitteilung: Nordex habe „mit RWE exklusive Gespräche in Bezug auf Teile seiner Wind- und Photovoltaik-Entwicklungspipeline aufgenommen”. Brutto soll ein Laufpreis von 402,5 Millionen Euro im Raume stehen. Verhandelt wird über eine Pipeline mit einer Gesamtleistung von 2,6 Gigawatt, deren Löwenanteil mit 1,8 Gigawatt in Frankreich beheimatet ist.

„RWE und Nordex haben eine Put-Optionsvereinbarung über die mögliche Transaktion unterzeichnet. Nordex wird nun den Konsultationsprozess mit der Arbeitnehmervertretung in Frankreich einleiten, der abgeschlossen sein muss, bevor Nordex die Entscheidung über die Ausübung der Put-Option trifft”, so die Hamburger. Damit würden die Vereinbarungen verbindlich. Offen sind auch noch behördliche Zustimmungen. Nordex rechnet damit, den Verkauf im vierten Halbjahr 2020 abschließen zu können.

Wie der Verkauf sich finanziell über den vereinbarten Verkaufspreis hinaus auswirken wird, will Nordex nach Abschluss des Verkaufs mitteilen. Die Entwicklung von Windprojekten in anderen Märkten werde man fortsetzen, so die Norddeutschen.

4investors Exklusiv:

Lesen Sie mehr zum Thema Nordex im Bericht vom 31.07.2020

Nordex Aktie: Das werden wichtige Tage


Bei der Nordex Aktie ist die Erholungsbewegung, die sich seit dem Corona-Crashtief ausgebildet hat, charttechnisch in akuter Gefahr. Eine erste Kursspitze erreichte die Windenergieaktie bei 10,75 Euro - das allerdings schon am 8. Juni. Seitdem tut sich der TecDAX-Wert schwer. Eine erste Konsolidierung endete bei 8,45 Euro am 29. Juni. In der anschließenden Aufwärtsbewegung reichte es für die Nordex Aktie aber nur zu einem Anstieg auf 10,30 Euro. Deutlich unter dem „Post-Corona-Hoch” drehte der Aktienkurs des Hamburger Windenergiekonzerns bereits wieder nach unten ab - kein gutes Zeichen für den weiteren Trend.

Dass der Titel nun wieder die wichtige charttechnische Unterstützungszone oberhalb von 8,45 Euro erreicht hat, macht die aktuelle Marktphase trendentscheidend. Oberhalb des Konsolidieruntstiefs von Ende Juni erstreckt sich eine stärkere und breite charttechnische Supportzone, die über 8,54/8,59 Euro bis auf 8,62/8,69 Euro reicht. Mit einem Tief bei 8,70 Euro im ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.