Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

LPKF: Gewinn besser als erwartet, aber schwache Auftragslage

24.07.2020 16:06 - Autor: Robin Lohwe ... auf Twitter

Vorläufigen Zahlen zufolge ist bei LPKF Laser & Electronics der Umsatz im zweiten Quartal 2020 von 36,3 Millionen Euro auf rund 30 Millionen Euro verringert. Damit liegt die Summe aber im Rahmen der vom Unternehmen prognostizierten Erwartungen. Vor Zinsen und Steuern konnte die Gesellschaft den Gewinn von 4,0 Millionen Euro auf 5,2 Millionen Euro steigern und damit die eigenen Erwartungen übertreffen. „Die höhere Profitabilität liegt vor allem darin begründet, dass Maßnahmen zur Kostensenkung Wirkung zeigten und nur ein geringerer Anteil an Großaufträgen im Umsatz enthalten war”, so LPKF am Freitag.

Schwächer dagegen die Auftragslage: So haben Verzögerungen bei Projekten im Segment Solar im zweiten Quartal 2020 für einen Rückgang beim Auftragseingang von 24 Millionen Euro auf 18 Millionen Euro gesorgt.

Komplette Zahlen für das Quartal will die Gesellschaft aus Garbsen bei Hannover am 5. August 2020 vorlegen. „Die Prognosefähigkeit für das laufende Geschäftsjahr ist nach wie vor stark eingeschränkt, da das wirtschaftliche Umfeld wegen der andauernden COVID-19-Pandemie weiter von großen Unsicherheiten gekennzeichnet ist. Die mittelfristige Perspektive für LPKF und insbesondere die Wachstumsaussichten im Bereich LIDE sind unverändert”, so LPKF Laser zum Ausblick.

4investors Exklusiv:

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.