Brockhaus Capital Management: Gewinne zur Börsen-Premiere

14.07.2020 14:24 - Autor: Robin Lohwe ... auf Twitter

Die Aktie von Brockhaus Capital Management notiert seit heute an der Frankfurter Aktienbörse. Der Handel findet im Prime Standard statt. Zu 32 Euro ausgegeben, startete der Handel heute bei 36,55 Euro. Nach einem Tageshoch bei 37,50 Euro ging es für die Aktie von Brockhaus Capital Management anschließend auf 33,20 Euro nach unten. Der letzte Kurs für den Titel wurde an der Frankfurter Börse heute Nachmittag bei 34,10 Euro notiert.

Der Börsenneuling erwirbt die Mehrheit an kleinen und mittleren Unternehmen aus dem Technologiesektor. Die Themen Umwelt, Sicherheit, Medizintechnik und Software stehen dabei im Fokus. Zum Portfolio der 2017 gegründeten BCM gehören Palas und die IHSE Gruppe.

2019 machte BCM einen Umsatz von 54 Millionen Euro. Das EBITDA lag bei 16 Millionen Euro. Im ersten Quartal 2020 steigt der Umsatz von BCM um 20 Prozent an, eine genaue Zahl wird nicht publiziert. Das bereinigte EBITDA liegt bei 2,6 Millionen Euro. Im April und Mai geht der Umsatz aufgrund der Pandemie im Vergleich zu 2019 zurück. Im ersten Halbjahr soll es einen Umsatzrückgang im hohen einstelligen Prozentbereich geben. Für das Gesamtjahr rechnet die Gesellschaft mit einem leichten Umsatzplus.

Beim Börsengang von BCM guckten Privatinvestoren allerdings in die Röhre. Die neuen Aktien aus einer Kapitalerhöhung wurden im Rahmen einer Privatplatzierung nur institutionellen Investoren angeboten.

4investors Exklusiv:


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.