Bild und Copyright: CureVac.

Curevac plant IPO an der Nasdaq

16.06.2020 00:34 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Seit gestern ist klar, dass sich der Bund an Curevac mit rund 23 Prozent beteiligt. Die Bewertung des Unternehmens liegt dabei bei rund 1,3 Milliarden Euro. Später wird auch deutlich, dass Curevac ein IPO-Kandidat ist. Der Börsengang der deutschen Firma soll jedoch an der Nasdaq in New York erfolgen. Die Erstnotiz soll noch im Juli stattfinden. Dies berichtet die „Welt“ und beruft sich auf das Bundesfinanzministerium.

Damit wird verständlicher, warum sich die Bundesrepublik an Curevac beteiligt, während es zugleich viele andere deutsche Biotechunternehmen gibt, die im Corona-Bereich aktiv sind, aber nicht so direkt vom Staat unterstützt werden. Man will offenbar vermeiden, dass das Unternehmen von einem ausländischen Investor übernommen wird und abwandert. Zugleich will man sich den möglichen Impfstoff gegen Corona auch für Europa sichern. Die Motive des deutschen Einstiegs bei Curevac waren nach einer Pressekonferenz mit Vertretern der Gesellschaft und der Bundesregierung zunächst nicht wirklich deutlich.

Warum das Unternehmen aber nicht in Frankfurt an die Börse geht, bleibt hingegen offen.

4investors Exklusiv:

Lesen Sie mehr zum Thema CureVac im Bericht vom 15.06.2020

CureVac: Bund steigt bei Covid-Impfstoffentwickler ein


Der Bund beteiligt sich beim Biotech-Unternehmen CureVac, an dem auch Dietmar Hopp über seine Investmentgesellschaft dievini und die Gates-Stiftung beteiligt sind. Über die staatliche KfW zahlt man 300 Millionen Euro für einen Anteil von rund 23 Prozent an CureVac, wie Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier am Montag mitteilt. Mit dem Investment, das im Rahmen einer Kapitalerhöhung bei der Biotech-Company erfolgt, wolle man CureVac „finanzielle Sicherheit geben”, so der Minister.

Das Unternehmen forscht und entwickelt potenzielle Impfstoffe und Medikamente auf mRNA-Basis - ein Gebiet, das bisher zwar keine am Markt erhältlichen Wirkstoffe hervor gebracht hat, dem Experten aber große Durchbrüche zutrauen. So auch in der Entwicklung eines Impfstoffes gegen das neue Corona-Virus COVID-19, das aktuell das öffentliche Leben in vielen Ländern zu Stillstand bringt.

Die Beteiligung des Bundes ist vor dem Hintergrund früherer Nachrichten rund um CureVac pikant. Die ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: CureVac


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.