Nordex-Zentrale in Hamburg. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Nordex Aktie: Neue Kaufsignale, aber…

05.06.2020 14:46 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Weiter aufwärts geht es bei der Nordex Aktie, die aktuell mit 5,23 Prozent im Plus bei 10,27 Euro notiert. Neue charttechnische Kaufsignale sind für die Windenergie-Aktie heute zu sehen: Sowohl die 200-Tage-Linie als auch ein Abwärtsgap aus der Zeit des Corona-Crashs bei 9,80/9,99 Euro werden überwunden, ebenso die Hinderniszone bei 9,99/10,16 Euro am oberen Ende des Gaps. Das bisherige Tageshoch vom Freitag bei 10,29 Euro ist zugleich das neue Erholungshoch für die Nordex Aktie nach dem Corona-Crash. Kursrelevante News des Unternehmens sind heute nicht zu sehen, nachdem die Norddeutschen zuletzt neue Großaufträge melden konnten.

Mit dem Kursanstieg werden die überschrittenen charttechnischen Hinderniszonen für die Nordex Aktie zu Unterstützungsmarken, sollte es zu Gewinnmitnahmen kommen. Neben dem überwundenen Gap wäre insbesondere um 9,30 Euro und um 8,33/8,55 Euro mit charttechnischer Unterstützung für die Windenergieaktie zu rechnen. Kann die Aufwärtsbewegung, die derzeit am steil steigenden oberen Bollinger-Band entlang läuft, weiter ausgebaut werden, wäre spätestens im Bereich von 10,67/10,88 Euro über 11,30 Euro bis in die Zone um das Gap bei 11,53/11,68 Euro mit den nächsten Widerstandsmarken zu rechnen, die zum Teil hohe Hürden sind.

Wichtige charttechnische Daten zur Nordex Aktie:

Letzter Aktienkurs: 10,27 Euro (Börse: XETRA - Frankfurt)
Charttechnische Trends:
Aus dem langfristigen Abwärtstrend ist die Nordex Aktie trotz der Erholung vom Corona-Crash bisher nicht heraus gekommen, allerdings kommt die Abwärtstrendlinie langsam ins Visier.

Bollinger-Bands 20 (unten / oben): 5,959 Euro / 9,984 Euro
EMA 20: 7,972 Euro
EMA 50: 8,203 Euro
EMA 200: 9,978 Euro

Lesen Sie mehr zum Thema Nordex im Bericht vom 03.06.2020

Nordex meldet neuen Großauftrag aus Brasilien


Ein neuer Großauftrag für die Nordex-Gruppe - diesmal aus Brasilien: Der Windenergie-Anlagenbauer wurde mit der Lieferung und Errichtung von 26 Turbinen des Typs AW132/3465 für den Windpark „Jandaíra Copel” beauftragt. Die Anlagen kommen auf eine Gesamtleistung von 90 Megawatt und sollen bis Sommer 2022 errichtet werden. „Der Auftrag umfasst auch den Service der Anlagen mit einer Laufzeit von 20 Jahren”, so Nordex am Mittwoch.

Über die vereinbarten finanziellen Details schweigt sich das Unternehmen wie üblich aus.

Auftraggeber ist COPEL - Companhia Paranaense de Energia. Es sei der zweite Auftrag, den die Nordex-Gruppe von einem öffentlichen Versorger in Brasilien erhalten habe, heißt es aus dem ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.