Bild und Copyright: sculpies / shutterstock.com.

Akasol vergibt Auftrag für Gigafactory in Darmstadt

21.04.2020 11:17 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

Akasol hat einen Vertrag zur Lieferung hochautomatisierter Produktionsanlagen für die Gigafactory 1 des Unternehmens am neuen Standort in Darmstadt unterzeichnet. Es geht um ein Investitionsvolumen im zweistelligen Millionenbereich. Den Auftrag hat Akasol an die Woll Maschinenbau GmbH vergeben. „Ab Mitte 2021 werden auf den Anlagen die neuen Ultrahochenergie-Batteriesysteme vom Typ AKASystem AKM CYC gefertigt”, kündigt die Gesellschaft am Dienstag an.

Gesichert hat Akasol sich im Rahmen des Auftrags auch die Option auf weitere Fertigungslinien in für die geplante Gigafactory 2 am US-Standort in Hazel Park, Michigan, sowie auf die spätere Erweiterung der Darmstädter Produktion.

„Um den steigenden Bedarf unserer Kunden an serienreifen Hochenergie-Batteriesystemen zu decken, ist die kontinuierliche Erhöhung des Automatisierungsgrades in der Serienproduktion von großer Bedeutung. Mit den neuen Anlagen werden wir in der Lage sein, in der Gigafactory 1 in Darmstadt eine Produktionskapazität von bis zu 5 GWh aufzubauen”, sagt Sven Schulz, CEO der Gesellschaft.

Lesen Sie mehr zum Thema Akasol im Bericht vom 20.04.2020

Akasol Aktie stabilisiert Kaufsignal, aber da ist noch etwas zu beachten


Zuerst einmal ist der starke Wochenauftakt bei der Akasol Aktie eine gute Nachricht. Mit dem Anstieg auf einen Aktienkurs von bis zu 37,20 Euro im heutigen Handel und einem aktuellen Kursniveau von 36,865 Euro (+5,34 Prozent) kann der Anteilschein des Konzerns den schon am Freitag erfolgten Ausbruch über charttechnische Hürden im Bereich um 34,80/35,80 Euro stabilisieren. Das heutige Tagestief bei 35,02 Euro zeigt, dass es keinen großen Druck mehr auf das untere Ende dieser Zone mehr gab - hier findet sich nun ein erster Unterstützungsbereich für Akasols Aktienkurs.

Allerdings - und das ist die schlechte Nachricht - ist das Papier damit nicht nach oben frei. Im Gegenteil: Starke charttechnische Hürden warten in der Nähe des aktuellen Kursniveaus. Das beginnt mit der 200-Tage-Linie bei 37,215 Euro, an der die Akasol Aktie heute leicht nach unten abprallte. Hinzu kommt eine starke horizontale Widerstandsmarke, die sich zwischen 37,80/38,00 Euro und 38,40/38,80 Euro erstreckt. ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-News: AKASOL erteilt weiteren Auftrag zur Lieferung automatisierter Produktionsanlagen für neue Gigafactory 1 in Darmstadt






DGAP-News: AKASOL AG


/ Schlagwort(e): Expansion





AKASOL erteilt weiteren Auftrag zur Lieferung automatisierter Produktionsanlagen für neue Gigafactory 1 in Darmstadt






21.04.2020 / 07:30



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

AKASOL erteilt weiteren Auftrag zur Lieferung automatisierter Produktionsanlagen für neue Gigafactory 1 in Darmstadt

Kooperationsvertrag mit Woll Maschinenbau GmbH aus Saarbrücken unterzeichnet
Auslieferung ... DGAP-News von Akasol weiterlesen.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.