Medigene: Zahlungen können sich verzögern

07.04.2020 15:29 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

2020 will Medigene bei den Forschungs- und Entwicklungsausgaben deutlich zulegen. Das EBITDA soll klar sinken. Große Corona-Folgen dürfte es beim Unternehmen nicht geben. Allerdings könnten sich klinische Studien verzögern. Daraus könnte die Verschiebung von Meilensteinzahlungen resultieren.

Die Analysten von Independent Research bleiben bei ihrer Halteempfehlung für die Aktien von Medigene. Das Kursziel sinkt in der neuen Studie von 6,60 Euro auf 4,40 Euro.

Für 2020 rechnen die Analysten mit einem Verlust je Aktie von 1,18 Euro (alt: -0,96 Euro). 2021 soll es ein Minus je Aktie von 1,06 Euro (alt: -0,93 Euro) geben.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: Medigene


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.