Bild und Copyright: Leoni.

Leoni Aktie: Schnappt eine Bärenfalle zu?

03.04.2020 08:31 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Nicht erst seit der Corona-Krise gehört die Leoni Aktie zu den Risikopapieren am deutschen Aktienmarkt. Die Folgen der Pandemie verschärfen die Lage für den Nürnberger Konzern weiter. Das sieht man auch an Kurszielen von Analysten, die aktuell deutlich gesenkt werden. So hat das Bankhaus Lampe die Zielmarke für die Leoni Aktie gerade von 8 Euro auf 2 Euro (!) gesenkt. Independent Research setzt das Ziel von 9,70 Euro auf 3,60 Euro ab. Beide Kursziele liegen weit unter dem gestrigen XETRA-Schlusskurs des SDAX-Titels bei 5,615 Euro - und dieser wiederum liegt weit unter früheren Notierungen, wie der Blick auf den langfristigen Kursverlauf beim Anteilschein des Kabelherstellers zeigt.

Charttechnisch ist im jüngsten, genauer gesagt im gestrigen Kursverlauf aber eine andere Besonderheit auffällig: Eine mögliche Bärenfalle prägt die charttechnischen Szenarien für die Leoni Aktie. Gestern fiel der Aktienkurs der Süddeutschen bis auf 5,195 Euro und damit unter das bisherige Corona-Crashtief bei 5,37 Euro vom 12. März. Der Schlusskurs liegt aber klar über dem Tagestief und auch dem früheren Crashtief. Heute Morgen wird das Niveau mit Indikationen bei aktuell 5,55/5,65 Euro weitgehend bestätigt.

Ob wirklich eine Bärenfalle hier zuschnappt, muss sich aber noch zeigen. Wäre dies das vorherrschende Szenario, müsste Leonis Aktienkurs nun Aufwärtsdynamik entwickeln. Heute Morgen fehlt diese aber bisher. Ein Sprung über die jüngsten beiden Tageshochs bei 5,89 Euro und 6,08 Euro könnte dieses Bild deutlich ändern. Kommen Folgekaufsignale bei 6,25/6,36 Euro hinzu, wäre das charttechnische Bild deutlich aufgehellt.

Ohne diese Entwicklung aber bleibt das Risiko, dass die gestrige Intraday-Erholung nur eine kurze Zwischenepisode war und Leonis Aktienkurs weiter in Richtung der zitierten Analysten-Kursziele fällt. Trader sollten bei dem Papier zudem die Newslage aufgrund der fundamentalen Situation der Gesellschaft gut im Auge behalten.

4investors Exklusiv:

Leoni: Krise zur Unzeit


2020 dürften sich Umsatz, bereinigtes EBIT und Cashflow bei Leoni deutlich verschlechtern. Schuld daran ist Corona. Die Krise kommt für Leoni zu einer Unzeit. Man steckt gerade in der Sanierung und Restrukturierung.

Die Experten von Independent Research erwarten für 2020 einen Verlust je Aktie von 6,53 Euro (alt: -0,34 Euro). 2021 soll es einen Verlust von 0,06 Euro (alt: +1,22 Euro) geben.

Wie bisher gibt es für die Papiere von Leoni von den Analysten eine Verkaufsempfehlung. Das Kursziel sinkt von 9,70 Euro auf 3,60 Euro ab.

Leoni ist für Autoproduzenten als Zulieferer systemrelevant. Ob dies in der aktuellen Situation jedoch hilft, ist fraglich. Das Sanierungsgutachten, welches seit Mitte März vorliegt, kann für Leoni noch von großer Bedeutung sein. Es könnte helfen, Staatshilfen zu bekommen.

Die Aktien von Leoni gewinnen heute 2,9 Prozent auf 6,01 ... Leoni News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Leoni


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.