ADO Properties sieht sich nach ADLER-Übernahme als MDAX-Kandidat

Publity Anleihe - Werbung

30.03.2020 11:34 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

ADO Properties hat im Zuge der Übernahmeofferte für die ADLER Real Estate Aktiengesellschaft die 90-Prozent-Beteiligungsschwelle deutlich übersprungen. Dies ergeben die Zahlen zum endgültigen Ergebnis der Offerte. „Im Rahmen des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots von ADO haben die Aktionäre von ADLER insgesamt 66.404.915 Aktien angedient, was etwa 91,93%1 des ADLER-Grundkapitals entspricht”, meldet das Luxemburger Immobilien-Unternehmen am Montag.

Zukünftig will das zusammengeführte Unternehmen von Berlin aus agieren und als ADLER Real Estate Group firmieren und sieht sich als Anwärter auf einen Platz im MDAX der Frankfurter Börse.

Das Portfolio des Immobilien-Konzerns umfasst einen Wert von etwa 8,5 Milliarden Euro und will weiter wachsen: „Durch die strategische Partnerschaft mit dem Immobilienentwickler Consus Real Estate Aktiengesellschaft hat das Unternehmen Zugang zu einer marktführenden Entwicklungsplattform mit einer Pipeline von über 15.000 Mietwohnungen”, so ADO Properties.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: ADO Properties


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.