Apple: Servicesparte als Wachstumstreiber

23.03.2020 16:00 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Apple schließt alle Geschäfte außerhalb von China. Corona macht dies notwendig. Auch dürfte die Nachfrage nach Apple-Produkten sinken. In Zeiten der Krise kaufen Verbraucher eher andere Produkte.

Lichtblicke gibt es beim US-Konzern aber auch. In China konnten die 42 Geschäfte inzwischen wieder öffnen. Ab Ende März soll dort auch die Produktion wieder normal verlaufen. Möglich ist, dass die Servicesparte von der Krise profitieren wird. Menschen bleiben mehr zu Hause, dass kann positive Impulse auf Abo-Dienste haben.

Die Analysten der DZ Bank belassen das Rating für die Aktien von Apple in dieser Situation auf „kaufen“. Das Kursziel sinkt von 355,00 Dollar auf 300,00 Dollar.

Langfristig sind die Analysten von den guten Perspektiven im Hardware-Geschäft überzeugt. Außerdem dürfte die Servicesparte ein Wachstumstreiber in den kommenden Jahren werden. Für Apple spricht aus Sicht der Experten ferner die starke Bilanz.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: Apple


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.