Steinhoffs Geschäfte leiden vor allem in europäischen Ländern wie zum Beispiel Frankreich unter den Folgen der Corona-Pandemie. Bild und Copyright: NeydtStock / shutterstock.com.

Steinhoff International: Corona-Krise hinterlässt Spuren

20.03.2020 15:04 - Autor: Robin Lohwe ... auf Twitter

Steinhoff International warnt vor negativen Folgen der Corona-Pandemie auf die Zahlen des Konzerns. Der Virus-Ausbruch werde sich unter anderem auf den Umsatz negativ auswirken, meldet das international tätige Einzelhandelsunternehmen am Freitag. Noch ist es für den Konzern aber zu früh, die Auswirkungen genauer zu beziffern. „Das Ausmaß und die Dauer der derzeitigen Handelsbeschränkungen sind nach wie vor ungewiss, und es ist noch zu früh, um die genauen Auswirkungen der Pandemie auf die Leistung der Gruppe für das Finanzjahr 2020 zu bestimmen”, so Steinhoff International heute in einer Mitteilung.

Die Gesellschaft will mit Kostensenkungen und Maßnahmen zum Schutz von Cashflows und Rentabilität auf die Krise reagieren. Unter anderem sollen Investitionen und Ausgaben sowie Lagerbestände gesenkt werden - das vor allem bei Waren, die von Handelsbeschränkungen betroffen seien. Auch staatliche Hilfsangebote sollen geprüft werden, heißt es von Steinhoff International.

Der Konzern leidet vor allem unter der Schließung bzw. Reduzierung der Öffnungszeiten von Warenhäusern bei den europäischen Aktivitäten, namentlich unter anderem Frankreich, Spanien, Polen und der Tschechischen Republik. Dies habe zu einem Umsatzrückgang geführt. Auf Störungen von Lieferketten habe man reagieren können. Die Probleme hätten sich im Laufe der Zeit von Störungen der Lieferkette auf die Nachfrage verlagert.

4investors Exklusiv:

Steinhoff Aktie: Nicht zu früh freuen!


Ein schnelles charttechnisches Update zur Aktie von Steinhoff International. Der Anteilschein des eh schon finanziell angeschlagenen Einzelhandels-Unternehmens war zuletzt stark unter Druck gekommen. Die Corona-Pandemie ist eigentlich das Letzte, was das Unternehmen bei seinen Sanierungsversuchen nach dem milliardenschweren Bilanzskandal gebrauchen kann. Und so rauschte der Aktienkurs von Steinhoff International zuletzt von 0,1175 Euro per Ende Februar auf Montag erreichte 0,0445 Euro nach unten.Im Laufe dieser Woche aber gelang der Steinhoff Aktie immerhin die Stabilisierung. Bei 0,0445/0,0462 Euro hat sich in den letzten Tagen eine neue Unterstützungszone aufgebaut. Allerdings darf man die Stabilisierung noch nicht mit einer fertigen Trendwendeformation verwechseln. Das zeigt allein der Blick auf die Ausschläge der Steinhoff Aktie gestern und heute nach oben: Knapp unter der 5-Cent-Marke endeten diese bereits.Es ist eine charttechnische Warnung an die ... Steinhoff International News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.