Basler: Investitionen lassen das Ergebnis sinken

25.02.2020 10:29 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

Vorläufigen Zahlen zufolge hat Basler im Jahr 2019 einen Umsatzanstieg von 150 Millionen Euro auf 162 Millionen Euro erzielt. Den Auftragseingang konnte die Gesellschaft von 154 Millionen Euro auf 166,5 Millionen Euro ähnlich stark steigern. „Der Zuwachs wurde im Wesentlichen durch die Akquisitionen der Silicon Software GmbH und die Übernahme des chinesischen Distributionsgeschäfts von MVLZ Sanbao Xingye erzielt”, so das Unternehmen.

Dagegen sind die Ergebnisse im Jahr 2019 gefallen: Auf EBITDA-Basis meldet Basler einen operativen Gewinnrückgang von 36 Millionen Euro auf 30 Millionen Euro und vor Steuern von 24,5 Millionen Euro auf 16,9 Millionen Euro. Beim Free-Cashflow weist der Konzern eine Verschlechterung um 11 Millionen Euro auf ein Minus von 9,7 Millionen Euro aus. Belastet haben die Ergebnisse vor allem Investitionen ins Personal.

Endgültige Zahlen für 2019 und eine Prognose für 2020 will Basler am 30. März vorlegen.

Auf einem Blick - Chart und News: Basler


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.