SBF schneidet 2019 besser als erwartet ab

21.01.2020 17:23 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Die m:access-notierte SBF AG meldet vorläufige Zahlen für 2019, die besser als erwartet ausgefallen sind. Bei der Gesamtleistung weist die Gesellschaft einen Anstieg um 17 Prozent auf 17,2 Millionen Euro aus. „Damit wurde, wie seitens des Vorstands angekündigt, der seit Jahren andauernde Trend des Umsatzrückgangs hin zu einem Wachstumskurs durchbrochen”, so SBF. Beim Gewinn meldet man nahezu eine Verdoppelung gegenüber dem Jahr 2018, so das Unternehmen - allerdings vor Durchführung der Jahresabschlussbuchungen, so SBF.

„Wir sind sehr erfreut über das vorläufige Ergebnis des Jahres 2019, welches aufgrund erfreulicher Entwicklungen in der zweiten Jahreshälfte insgesamt deutlich über der bisherigen Prognose ausfallen konnte”, sagt Unternehmenschef Rudolf Witt am Dienstag. Bei der Ergebnisentwicklung haben unter anderem niedriger als erwartet ausgefallene Kosten für die Beschaffung von Material für positive Effekte gesorgt.

„Die SBF-Gruppe geht auch für 2020 von weiter steigenden Umsätzen aus”, so der Manager weiter zum Ausblick. Konkrete Zahlen hierzu werden nicht genannt.

Daten zum Wertpapier:
Ticker-Symbol: CY1K
WKN: A2AAE2
ISIN: DE000A2AAE22

Lesen Sie mehr zum Thema SBF im Bericht vom 13.03.2019

SBF: „England ist für uns ein hochattraktiver Markt“


Die im m:access gelistete SBF dürfte den wenigsten Investoren bekannt sein. Das Unternehmen ist im Mobilitätssektor aktiv und legt den Fokus auf die Schienenfahrzeugindustrie. Man agiert im Bereich der Decken-, Beleuchtungs- und Belüftungssysteme. Vor allem LED-Systeme für den Außen- und Innenbereich von Schienenfahrzeugen sind die Spezialität von SBF.

Im Interview mit GBC erläutert Rudolf Witt, Vorstandssprecher der SBF, wo er Chancen für sein Unternehmen sieht. Der britische Markt könnte von besonderer Bedeutung für SBF sein, wird dort doch ein Programm von 200 Milliarden Pfund aufgelegt. Thematisiert werden von Witt die aktuellen Probleme der Deutschen Bahn und welche Auswirkungen diese auf SBF haben können. Angesprochen wird von Witt in dem Gespräch zudem das Thema Übernahmen.


GBC: Der weltweite Bahntechnikmarkt gilt als nachhaltiger Wachstumssektor. Welche Entwicklungen bzw. Trends lassen sich aktuell innerhalb dieses Segments beobachten und mit welchem ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.