Evotec-Zentrale in Hamburg. Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Evotec und Merck arbeiten zusammen - News aus den USA

14.01.2020 10:26 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

In den USA hat Evotecs Tochtergesellschaft Just - Evotec Biologics mit dem Bau einer J.POD-Anlage für die Herstellung von Biologika für die späte klinische Entwicklung und kommerzielle Produktion begonnen. Dies teilt der TecDAX-notierte Biotech-Konzern am Dienstag mit. „Durch die platzsparende und kosteneffiziente modulare Bauweise wird J.POD zur bevorzugten Technologie für Pharma- und Biotech-Kunden, die cGMP-konforme Anlagen zur ertragreichen und flexibel skalierbaren Herstellung von Biologika benötigen”, sagt Craig Johnstone, Chief Operating Officer von Evotec. Die Hamburger gehen davon aus, dass der Bau Ende des laufenden Jahres fertig gestellt wird.

Einer der Partner, die den Standort in Redmond im US-Bundesstaat Washington nutzen wird, ist der Merck-Konzern. Die bestehende Zusammenarbeit von Evotec mit dem US-Konzern wurde erweitert. Mercks MSD-Sparte werde Zugang zu Kapazitäten in der J.POD-Anlage in Redmond erhalten, kündigt das Unternehmen heute an. „Im Rahmen der Kooperation wurden eine Abschlagszahlung von 15 Millionen Dollar, kurzfristige Meilensteinzahlungen nach Fertigstellung der J.POD(R)-Anlage sowie eine breite Zusammenarbeit auf der Grundlage der reservierten Kapazitäten vereinbart”, so Evotec zu den finanziellen Details der neuen Vereinbarung.

Lesen Sie mehr zum Thema Evotec im Bericht vom 09.01.2020

Evotec und Bayer Arm in Arm - millionenschwerer neuer Deal


Das Biotech-Unternehmen Evotec weitet die Zusammenarbeit mit dem Bayer-Konzern im Bereich Frauengesundheit weiter aus. Gemeldet wird eine zusätzliche Multi-Target-Allianz, die Evotec-Angaben zufolge zunächst auf fünf Jahre angelegt sei. „Ziel ist die Entwicklung mehrerer klinischer Kandidaten für die Behandlung des polyzystischen Ovarialsyndroms ("PCOS"). Im Rahmen der Vereinbarung tragen beide Unternehmen Zielstrukturen und ein umfassendes Set hochqualitativer Technologieplattformen bei, um gemeinsam innovative Behandlungsoptionen zu entwickeln”, so der TecDAX-notierte Konzern aus Hamburg zu den geplanten Arbeiten. Eine Basis der Zusammenarbeit ist Evotecs Partnerschaft mit Celmatix.

Während Bayer und Evotec sich die Forschungsarbeiten teilen werden, wird Bayer die klinische Entwicklung und Vermarktung potenzieller Medikamente übernehmen. Wie bei dem Hamburgern eher unüblich nennt man diesmal finanzielle Details zu den Vereinbarungen. So erhält Evotec von Bayer eine ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.