Bei der Nordex Aktie könnten heute neue charttechnische Kaufsignale das Bild bestimmen. Der Aktienkurs profitiert zudem vom Gesamtmarktumfeld und Auftrags-News des Windenergie-Konzerns. Bild und Copyright: Lukassek / shutterstock.com.

Nordex Aktie: Ein kleines Feuerwerk…

10.01.2020 08:20 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Der Windenergie-Anlagenbauer Nordex brennt gerade ein kleines „Feuerwerk” von News über neue Aufträge ab. Heute folgt die nächste Meldung: „Der schwedische Entwickler OX2 setzt für seinen 286-MW-Windpark "Åndberg" erstmals auf Nordex-Turbinen der 5-MW-Klasse”, teilt das TecDAX-notierte Unternehmen am Freitag mit. Allerdings ist der Auftrag nicht ganz neu, sondern wurde 2019 schon als Auftragseingang verbucht. Da ging Nordex aber noch davon aus, dass der Kunde N149/4.0-4.5 Turbinen der 4-MW-Klasse ordern werde. Nun der Wechsel auf die größere Turbine, die Nordex erst 2019 an den Markt gebracht hat. Der Bau des Windparks hat schon begonnen und soll 2021 fertig gestellt werden.

Im Kursverlauf der Nordex Aktie haben sich in den letzten Tagen die neuen Aufträge nur bedingt bemerkbar gemacht. Zu stark war die Belastung aus der Iran-Krise für den Gesamtmarkt. Aber auch schon zuvor konsolidierte die Windenergie-Aktie ihre vorangegangene Aufwärtsbewegung von 8,55 Euro auf 13,10 Euro mit einer Abwärtsbewegung auf Mittwoch erreichte 11,30 Euro. Gestern ging es wieder nach oben, spürbar sogar. Mit dem Anstieg der Nordex Aktie auf 12,20 Euro im gestrigen XETRA-Handel (Schlusskurs 11,93 Euro, +2,84 Prozent) und aktuellen Indikationen bei 12,13/12,23 Euro ist der Windenergie-Aktie der Rebreak über die zwischenzeitlich am Mittwoch unterschrittene 200-Tage-Linie gelungen.

Das sieht nach einer möglichen Wendeformation aus, zumal sich der Aktienkurs von Nordex langsam aber sicher oberhalb einer Widerstandszone zwischen 11,82/11,92 Euro und 11,99/12,12 Euro etablieren könnte. Gelingt hier ein stabiles charttechnisches Kaufsignal, wäre dies mit einem bestätigenden Anstieg über 12,53 Euro ein Argument für einen erneuten Anstieg in Richtung 12,84/12,95 Euro und 13,20 Euro.

Dagegen bleiben um 11,15/11,30 Euro wichtige charttechnische Unterstützungen zu finden, wenn es erneut bei der Nordex Aktie zu einem Rückschlag kommt. Die 200-Tage-Linie verläft aktuell knapp oberhalb dieser Horizontal-Unterstützung bei 11,51 Euro.

Nordex: Der nächste Großauftrag aus Europa

Nordex meldet einen weiteren Auftrag aus dem europäischen Markt, der bereits im Dezember verbucht wurde. Man werde 44 Windenergie-Anlagen des Typs N131/3900 mit einer Kapazität von 171,6 Megawatt für das niederländische Windparkprojekt „DMO” liefern. Die Auslieferung und Errichtung der Anlagen soll im laufenden Jahr vonstatten gehen, kündigt das TecDAX-notierte Unternehmen am Mittwoch an. Zum Auftragsvolumen, der nicht beziffert wird, gehöre zudem ein Premium-Service-Vertrag mit einer Laufzeit von 25 Jahren, so Nordex.Kunden des Konzerns sind Duurzame Energieproductie Exloermond BV, Raedthuys DDM B.V. und Windpark Oostermoer Exploitatie B.V. „Wir haben auf Kundenwunsch eine neue Technologielösung erfolgreich verwirklicht. Jetzt können wir auch für weitere Projekte mit ähnlich hohen Anforderungen an eine minimale elektromagnetische Strahlung unsere N131-Turbinen anbieten”, sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group.Gestern hatte das ... Nordex News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.