Deutsche Rohstoff: Erfolgreicher Jahreswechsel

02.01.2020 10:19 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Zum Jahreswechsel startet Cub Creek Energy, eine Tochter der Deutsche Rohstoff, mit der Öl- und Gasförderung aus elf neuen Bohrungen. Die neuen Löcher liegen am Olander Bohrplatz. Die horizontale Länge jeder Bohrung liegt bei zwei Meilen. Gebohrt wurden die neuen Löcher von Juni bis September. Die Investitionskosten liegen bei 50 Millionen Dollar.

Dank der neuen Löcher sollen Umsatz und EBITDA der Deutsche Rohstoff 2020 klar ansteigen. Zuletzt sprach die im Scale notierte Gesellschaft davon, 2020 einen Umsatz von 75 Millionen Euro bis 85 Millionen Euro zu erwirtschaften. Das EBITDA soll zwischen 55 Millionen Euro und 65 Millionen Euro liegen. Diese Schätzung stammt aus dem Mai 2019. Damit würde der Umsatz 2020 fast doppelt so hoch wie im Vorjahr ausfallen.

Im Frühjahr will Cub Creek eine wichtige Entscheidung über weitere Bohrungen treffen. Diese sollen auf dem Bohrplatz Knight stattfinden, der direkt neben Olander liegt. Falls es grünes Licht gibt, könnten die Bohrungen noch 2020 beendet werden. Auch hier soll es dann mindestens elf fördernde Löcher geben. Die horizontale Länge dieser Bohrungen würde bei zweieinviertel Meilen liegen.

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Rohstoff


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.