Nordex: Neues zur Auftragslage

16.12.2019 09:14 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

Meist sind es Meldungen über die Lieferungen neuer Windenergie-Anlagen, wenn es um die Auftragslage bei Nordex geht. Heute ist dies einmal anders: Im Fokus steht die Service-Sparte. „Die Nordex Group hat mit ihren Kunden eine Verlängerung von drei Service-Aufträgen für die Vollwartung von insgesamt 61 Turbinen in Uruguay und den USA abgeschlossen”, meldet das TecDAX-notierte Windenergie-Unternehmen am Montagmorgen.

Die Laufzeit der neuen Serviceverträge liegt bei fünf, sechs und zehn Jahren. Wie üblich macht Nordex keine Angaben zu finanziellen Details, die mit den Kunden ausgehandelt wurden. Zuletzt hatte der Windenergie-Konzern bereits divers neue Aufträge zur Lieferung von Windturbinen gemeldet (wir berichteten).

Nordex: Weiter geht’s, nächster Auftrag…

Nordex sorgt seit Tagen mit einer Serie von Meldungen über neue Aufträge für ein wenig „PR” in eigener Sache. Heute geht es weiter, das Windenergie-Unternehmen meldet einen Auftrag für Turbinen des Typs N149/4.0-4.5. aus Chile. „Der internationale Wind- und Solarprojekteentwickler Mainstream Renewable Power hat 18 Anlagen der Delta4000-Serie für den Windpark „Alena” bestellt”, so Nordex. Man rechnet mit einer Fertigstellung des Windparks Anfang 2021. Darüber hinaus wurde ein Premium Service-Vertrag mit einer Laufzeit von zunächst 15 Jahren vereinbart. Zudem gibt es für diesen Vertrag eine Option zur Verlängerung um weitere fünf Jahre.

Finanzielle Details zum Auftrag nennt Nordex wie üblich nicht.

„Es freut mich, dass wir mit Mainstream Renewable Power einen international sehr erfahrenen, führenden Projektentwickler als Kunden gewinnen konnten”, sagt Patxi Landa, Vertriebsvorstand der Nordex Group. „Nach der Umsetzung, wird die Plattform genügend ... Nordex News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.