Bild und Copyright: Nordex.

Nordex: Gewinnerwartungen werden angepasst

20.11.2019 09:55 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Im dritten Quartal verbessert sich der Umsatz von Nordex um 16,7 Prozent auf 952 Millionen Euro. Beim EBITDA geht es um 31 Prozent auf 43 Millionen Euro nach oben. Das entspricht der Konsensschätzung. Die Marge liegt bei 4,5 Prozent (Vorjahr: 4,0 Prozent). Der Verlust je Aktie erhöht sich von 0,11 Euro auf 0,22 Euro. Hier spielen Ertragssteuern eine Rolle. Der Konsens hatte mit -0,01 Euro gerechnet. Der Auftragsbestand liegt bei 5,65 Milliarden Euro. Das ist ein neuer Rekord.

Die Analysten von Independent Research bestätigen nach den Zahlen die Halteempfehlung für die Aktien von Nordex. Das Kursziel stand bisher bei 11,00 Euro. In der neuen Studie der Analysten steigt das Kursziel auf 13,20 Euro an.

Ende Oktober gab es eine Kapitalerhöhung, die brutto 99 Millionen Euro eingebracht hat. Das wird sich positiv auf die Bilanz- und Verschuldungskennzahlen auswirken.

Für das Gesamtjahr erwarten die Experten einen Verlust je Aktie von 0,38 Euro (alt: -0,35 Euro). 2020 soll es einen Gewinn je Aktie von 0,31 Euro (alt: 0,27 Euro) geben.

Die Aktien von Nordex verlieren am Morgen 0,9 Prozent auf 12,73 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Nordex


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.