ProSiebenSat.1: Ein schwacher September

15.10.2019 09:35 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Die Analysten von HSBC sind hinsichtlich der kommenden Quartalszahlen bei ProSiebenSat.1 nicht zu optimistisch. Aus ihrer Sicht ist der September schwach verlaufen. Bei der Werbung ist es nicht optimal gelaufen. Daher dürfte der Umsatz nach Berechnungen der Briten im vergangenen Quartal um 6 Prozent zurückgegangen sein. Das hat auch Auswirkungen auf das Ergebnis. Die Experten nehmen ihre Gewinnschätzungen sowohl für 2019 als auch für 2020 zurück.

Wie bisher sprechen die Analysten eine Kaufempfehlung für die Aktien von ProSiebenSat.1 aus. Das Kursziel lag bisher bei 17,00 Euro. Es sinkt in der aktuellen Studie auf 16,50 Euro.

Auch andere Analysten kritisieren immer wieder die schwache Dynamik bei den Werbeeinnahmen des Medienkonzerns. Von den Kurstiefs im Sommer bei 10,66 Euro konnte sich die Aktie jedoch erholen.

Heute verliert das Papier von ProSiebenSat.1 0,5 Prozent auf 12,69 Euro.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: ProSiebenSat.1


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.