Chartanalyse: Bodenbildung oder nur eine Pause im Baissetrend der K+S Aktie? Die nächsten Tage werde es zeigen, in welche Richtung der Trend gehen wird. Bild und Copyright: K+S.

K+S Aktie: Neue Chancen auf eine Wende

14.10.2019 11:12 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Zuerst die schlechte Nachricht zur K+S Aktie: Bisher hat es die Rohstoff-Aktie nicht geschafft, aus einem charttechnischen Abwärtstrend nach oben auszubrechen. Ein Blick in die technische Analyse des Anteilscheins fördert aber gute Nachrichten zutage: Aktuell hat der Aktienkurs von K+S Chancen, einen Boden auszubilden, um zumindest kurzfristig wieder einen bullishen Trend entwickeln zu können. Noch aber hat der MDAX-Wert die entscheidenden charttechnischen Kaufsignale hierfür nicht geschafft. Aktuell fällt der Titel stattdessen wieder etwas von der wichtigen Hürdenzone nach unten zurück und notiert bei 12,475 Euro mit 2,73 Prozent im Minus.

Der Blick auf den Chart der K+S Aktie zeigt zwei Kursregionen, mit denen Trader sich in dieser Zeit beschäftigen müssen. Zum einen die Unterstützung, die sich seit dem 25. September im Bereich bei 11,88/11,98 Euro gebildet hat. Es ist die Basis für eine Trendwendespekulation, die aktuell das charttechnische Bild bei dem Rohstoff-Titel bestimmt. Für den Abschluss der Formation benötigt das Papier aber ein prozyklisches Kaufsignal, womit die zweite Kursregion ins Spiel kommt: Der Widerstand bei 12,81/12,91 Euro, der seit einigen Tagen den Weg für die K+S Aktie nach oben versperrt. Am 1. Oktober und am 11. Oktober kam es an der Zone zu vergeblichen Ausbruchsversuchen.

Wird die Marke überwunden, wäre ein Trendwendeszenario zumindest für den kurzfristigen Zeitraum perfekt. Gelingen der K+S Aktie dann Folge-Kaufsignale bei den drei Widerstandsmarken von 13,15 Euro über 13,31 Euro bis 13,46 Euro, wäre der Bann des Abwärtstrends wohl erst einmal gebrochen. Zumindest hätte der Aktienkurs des Unternehmens aus Kassel dann die konkrete Chance, eine neue übergeordnete Aufwärtsbewegung auszubilden. Bleiben die Kaufsignale indes schon bei 12,81/12,91 Euro aus, wird sich der Druck auf den Support bei 11,88/11,98 Euro früher oder später deutlich verstärken. In dem Szenario droht die Bestätigung der Baissebewegung.

Auf einem Blick - Chart und News: K+S


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Weitere Informationen:

Nachrichten und Informationen zur K+S-Aktie

4investors-News

13.12.2019 - K+S: Minus 20 Prozent
12.12.2019 - K+S: Börsengang nicht ausgeschlossen
12.12.2019 - K+S: Experten sehen Abwärtsrisiken
11.12.2019 - K+S Aktie: Chance auf eine Erholungs-Rallye
02.12.2019 - K+S Aktie: Das sieht nach Bodenbildung aus
21.11.2019 - K+S: Kursziel der Aktie wird einstellig
21.11.2019 - K+S Aktie: Zocken auf die Stabilisierung?
19.11.2019 - K+S Aktie: Die negativen Nachrichten reißen nicht ab
18.11.2019 - K+S: Schätzungen werden weiter verringert
15.11.2019 - K+S: Minus 20 Prozent

DGAP-News

23.09.2019 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Aktuell schwaches Marktumfeld: K+S reduziert ...
03.12.2018 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Kaliproduktion am Werk Werra trotz anhaltender Trockenheit ...
09.08.2018 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: K+S bestätigt deutliche Verbesserung des EBITDA für das ...
23.12.2016 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Versenkantrag mit Einschränkungen ...
24.08.2016 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: Dr. Burkhard Lohr wird neuer ...
27.06.2016 - DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: EBIT I im 2. Quartal 2016 deutlich unter ...