Siemens: Überraschungen bleiben aus

20.09.2019 11:30 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Bei Siemens hat es einige Personalentscheidungen gegeben. Wirkliche Überraschungen gibt es aber nicht. Michael Sen wird Co-Chef der Gas & Power Sparte. Seine Co-Chefin Lisa Davis wird die Gruppe im Februar 2020 verlassen. Im September 2020 soll das Börsenlisting der Sparte erfolgen. Der Bereich macht derzeit einen Umsatz von 27 Milliarden Euro, die Marge lag 2018 bei 4 Prozent.

Neuer stellvertretender Vorstandschef wird Roland Busch. Das könnte ein Hinweis sein, dass er der Nachfolger von Joe Kaeser wird, der den Konzern Anfang 2021 verlassen dürfte.

Für die Analysten der Deutschen Bank bleibt es nach diesen Personalien bei der Kaufempfehlung für die Aktien von Siemens. Die Experten sehen das Kursziel für den Titel weiter bei 105,00 Euro.

Die Aktien von Siemens verlieren am Vormittag 0,4 Prozent auf 97,09 Euro.

Auf einem Blick - Chart und News: Siemens


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.