Marinomed: Kaufempfehlung für die Aktie bleibt

12.09.2019 17:34 - Autor: Dena Altdörfer ... auf Twitter

Die Marinomed Aktie wird von den Anlysten der österreichische Erste Bank weiterhin zum Kauf empfohlen. Für den Biotech-Wert gibt es von den Analysten ein unverändertes „Buy” als Einstufung. Zugleich wird aber das Kursziel nach oben gesetzt: Lag die Marke für Marinomeds Aktienkurs vorher bei 130 Euro, so nennt die Erste Bank in ihrer aktuellen Analyse eine Zielmarke von 133 Euro. Derweil liegt die Marinomed Aktie an der Frankfurter Börse bei 96,50 Euro mit 0,52 Prozent im Plus.

Erste Bank schreubt als Basis für das höhere Kursziel die Prognosen für Marinomed nach oben. Vor allem die Marinosolv-Technologieplattform habe Potenziale für Wachstum, die auf dem aktuellen Kursniveau nicht berücksichtigt seien, urteilen die Analysten- Insbesondere gelte dies für den Fall von Partnerschaften bei diesen Aktivitäten. Das Medikament Budesolv habe zuletzt die Ziele in einer abschließenden Klinischen Phase-III-Testreihe erreicht und Tacrosolv solle im kommenden Quartal in die zweite klinische Studienphase kommen. Negativ sei, dass die Marinomed Aktie eine relativ geringe Liquidität habe.
Daten zum Wertpapier: Marinomed Biotech
Chartanalyse-Tools: hier klicken!
Ticker-Symbol: MBG
WKN: A19LM2
ISIN: AT0000A1WD52
Marinomed Biotech - Jetzt traden auf: Scalable CapitalScalable Capital - SmartbrokerSmartbroker - Trade RepublicTrade Republic
Tipp: Besser traden und investieren mit TradingView-Charts

Lesen Sie mehr zum Thema Marinomed Biotech im Bericht vom 15.05.2019

Marinomed: Neues vom Heuschnupfen-Wirkstoff Budesolv


Nachrichten vom Börsenneuling Marinomed: Eine Phase-III-Studie habe Unternehmensangaben zufolge die klinische Bestätigung für die Wirksamkeit der innovativen Marinosolv-Plattform erbracht, meldet das Biotechunternehmen aus Wien am Mittwoch. „Die vorliegenden Daten beweisen, dass Budesolv 10 µg bei über sechsmal niedrigerer Dosis nach einer Woche Therapie zumindest die gleiche Wirkung wie das derzeit am Markt befindliche Produkt Rhinocort Aqua 64 µg erzielt”, heißt es hierzu von Seiten der Gesellschaft. Schon mit der ersten Anwendung zeige das Nasenspray im Gegensatz zur Anwendung von Rhinocort Aqua eine Verbesserung der Symptome bei Heuschnupfen, meldet Marinomed.

Mit den Ergebnissen sieht das Unternehmen eine Basis für den Eintritt in den 5 Milliarden Dollar schweren Markt zur Behandlung von allergischen Heuschnupfen. Noch ist der Wirkstoff allerdings nicht zum Vertrieb zugelassen. Marinomed rechnet mit einer eventuellen Zulassung und Markteinführung in Europa für ... diese News weiterlesen!

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

DGAP-News dieses Unternehmens

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.