Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Deutsche Bank Aktie: Jetzt kommen entscheidende Nachrichten!

09.09.2019 08:41 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Während der Deutschen Bank Ärger mit der Finanzaufsicht wegen der geplanten Berufung eines neuen Aufsichtsrats droht, lässt sich der Aktienkurs des Bankkonzerns derzeit von solchen „Kriegsschauplätzen” nicht aus der Erholungsbewegung bringen. Gefährlicher scheint da schon die Charttechnik zu sein. Der Grund: Nach der jüngsten Erholungsbewegung von 5,777 Euro auf Freitag in der Spitze erreichte 7,155 Euro hat die Deutsche Bank Aktie ein starkes Widerstandsniveau erreicht. Die Bremsspuren zeigen sich: Den Freitagshandel hat der DAX-Titel im XETRA-Handel der Frankfurter Börse bei 7,114 Euro (+0,37 Prozent) etwas unter dem Tageshoch beendet. Aktuelle Indikationen am Montagmorgen liegen auf einem ähnlichen Niveau.

Derzeit kommt die Bankaktie also nicht richtig voran und die eigentlichen hohen Hürden warten noch auf das Papier. Um 7,16/7,19 Euro und bei 7,21/7,25 Euro finden sich nach dem Break über die Zone bei 7,09/7,13 Euro die nächsten tradingrelevanten Chartmarken für die Deutsche Bank Aktie. Kernbereich dieses ersten von zwei Clustern ist die Marke 7,19/7,25 Euro. Käme es hier zu einem stabilen charttechnischen Kaufsignal, wäre ein Anstieg in Richtung der übergeordnet relevanten Hindernisse zwischen 7,38/7,39 Euro und 7,49 Euro möglich.

An dieser Marke liegt das letzte markante Erholungshoch für die Deutsche Bank Aktie. Gelingt dem Bank-Titel ein Sprung hierüber, käme in der übergeordneten Lage eine Trendwendeformation zum Zuge - insbesondere, wenn Folgekaufsignale bei 7,87/7,96 Euro und vor allem bei 8,22/8,32 Euro generiert werden. Ein Sprung über 7,49 Euro wäre allerdings bereits der Abschluss einer Doppeltief-Bodenformation um 5,77/5,80 Euro. Das Zwischenhoch dieser Formation, das es zu überwinden gilt, liegt bei eben diesen 7,49 Euro.

Doch noch sind diese Marken nicht im Fokus und die nötigen charttechnischen Kaufsignale nicht erreicht. Ein Rückschlag unter das Tagestief vom Freitag bei 6,948 Euro könnte für die Deutsche Bank Aktie bereits als charttechnisches Verkaufssignal gewertet werden. In einem solchen Fall muss mit verstärkten Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Kurserholung gerechnet werden. Für die Bank-Aktie stehen also entscheidende charttechnische Nachrichten an!

4investors Exklusiv:

Lesen Sie mehr zum Thema Deutsche Bank im Bericht vom 02.09.2019

Deutsche Bank: Aktie profitiert von „Insider” Sewing


Dass sich der Aktienkurs der Deutschen Bank heute deutlich besser als die Notierung der Commerzbank Aktie entwickelt, hat das Papier wohl Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing zu verdanken. Denn der will zukünftig, wie die Bank heute meldet, 15 Prozent seiner Netto-Vorstandsvergütung in den Kauf von Aktien der Deutschen Bank zu investieren: Die Regelung startet mit dem aktuellen Monat und soll bis Ende des Jahres 2022 laufen, kündigt der Bankkonzern am Montag an. Die Käufe sollen jeweils am 22. Eines Monats bzw. dem darauf folgenden Börsenhandelstag über die Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen.

„Die Verpflichtung und die Dauerorder stehen unter der Bedingung des Bestehens der Mitgliedschaft im Vorstand der Deutsche Bank AG”, so das Unternehmen zu den geplanten Aktienkäufen des Konzernschefs.

Einen Aktienkauf Sewings vor Beginn von dessen Selbstverpflichtung hat die Deutsche Bank heute gemeldet: Der Manager hat am Freitag im XETRA-Handel der Frankfurter Börse Aktien ... diese News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Bank


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.