Bild und Copyright: ProSiebenSat.1.

ProSiebenSat.1 hat sich gut behauptet

27.08.2019 13:19 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Im zweiten Quartal steigt der Umsatz bei ProSiebenSat.1 um 4 Prozent auf 947 Millionen Euro an. Das bereinigte EBITDA sinkt um 18 Prozent auf 213 Millionen Euro. Bei der Marge gibt es einen Rückgang von 28,4 Prozent auf 22,5 Prozent.

Für das Gesamtjahr rechnet der Medienkonzern unverändert mit einem Umsatzplus im mittleren einstelligen Prozentbereich. Die bereinigte EBITDA-Marge wird bei 22 Prozent bis 25 Prozent gesehen.

Die Analysten der Nord LB bestätigen nach diesen Aussagen ihre Halteempfehlung für die Aktien von ProSiebenSat.1. Das Kursziel sinkt von 15,00 Euro auf 12,50 Euro.

Aus ihrer Sicht hat sich der Konzern im ersten Halbjahr trotz der schwierigen Bedingungen gut behauptet. Allerdings machen Streamingdienste immer mehr Konkurrenz, die Digitalisierung erfordert weitere Investitionen. ProSiebenSat.1 muss beweisen, dass man unter diesen Voraussetzungen auch langfristige Gewinnsteigerungen ausweisen kann. Die Experten sehen unverändert eine Reihe von Branchen- und Konzernunsicherheiten.

Sie rechnen im laufenden Jahr mit einem Umsatz von 4,189 Milliarden Euro und einer EBITDA-Marge von 23,2 Prozent. Der Gewinn je Aktie soll bei 1,76 Euro liegen.

Auf einem Blick - Chart und News: ProSiebenSat.1


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.