Bild und Copyright: Michael Barck / www.4investors.de.

Deutsche Bank: Die Spatzen pfiffen es von den Dächern

15.08.2019 15:20 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Was sich zuletzt bereits abzeichnete, konkretisiert sich nun: Im Aufsichtsrat der Deutschen Bank steht ein Wechsel bevor. Richard Meddings hat sein Amt in dem Kontrollgremium des DAX-Konzerns per Ende Juli niedergelegt. Sein Nachfolger soll Jürg Zeltner werden, der nun für den frei gewordenen Platz nominiert wurde. „Die Nominierung erfolgte durch den Nominierungsausschuss des Aufsichtsrats nach Abschluss eines externen Suchprozesses und in Abstimmung mit verschiedenen Großaktionären”, so die Deutsche Bank.

Dabei dürften vor allem die Großaktionäre der Bank aus Katar gemeint sein, deren Interessen Zeltner im Aufsichtsrat vertreten soll. „Jürg Zeltner ist als Co-Investor bei der KBL European Private Bankers engagiert, wo er zugleich auch zum Vorstandsvorsitzenden der Gruppe sowie zum Mitglied des Verwaltungsrats ernannt wurde. Die in Katar ansässigen Anteilseigner der KBL European Private Bankers sind gleichzeitig Großaktionäre der Deutschen Bank”, so der DAX-Konzern am Donnerstag.

Zuletzt meldete bereits das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel”, dass der frühere UBS-Manager Zeltner einen Posten im Aufsichtsrat der Deutschen Bank bekommen soll. Hintergrund ist, dass deren bisheriger Interessensvertreter Stefan Simon mittlerweile in das operative Top-Management der Bank eingebunden ist und dessen Nachfolgerin nicht den Aktionären aus Katar zuzurechnen ist.

Deutsche Bank Aktie: Ein Ende der Talfahrt?

Während die Commerzbank Aktie auf neue Baissetiefs gefallen ist, ist die Deutsche Bank Aktie unterwegs zu diesen. Die Talfahrt der letzten Tage, die dem deutlich misslungenen Ausbruchsversuch bei 7,38/7,49 Euro folgte, setzte sich gestern fort. Mehr als 5 Prozent Wertverlust stand am Ende des Handelstages für die Deutsche Bank Aktie zu Buche, die mit 6,045 Euro nur knapp über dem Tagestief (6,038 Euro) aus dem Handel ging. Aktuelle Indikationen am Donnerstagmorgen sehen nicht besser aus und notieren knapp über der 6-Euro-Marke.

In der technischen Analyse für die Deutsche Bank Aktie stellt das Baissetief bei 5,80/5,86 Euro einen starken Unterstützungsbereich dar. Nachdem es gestern bei 6,28/6,35 Euro und bei 6,18/6,21 Euro kleinere Verkaufssignale gab, steht nun zunächst aber die 6-Euro-Marke im Blickpunkt. Es ist das obere Ende der Baisstief-Zone, die sich bis 5,98/6,02 Euro erstreckt und damit gestern quasi erreicht wurde. An der Zone steht ein wichtiger charttechnischer ... Deutsche Bank News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Deutsche Bank


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.