Die Commerzbank Aktie bewegt sich am Dienstagnachmittag unmittelbar unterhalb einer wichtigen charttechnischen Hürde. Kommt ein Kaufsignal, wäre dies ein starker Trend-Impuls. Bild und Copyright: Commerzbank.

Commerzbank Aktie: Unterwegs Richtung Kaufsignal?

Publity Anleihe - Werbung

16.07.2019 14:33 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Bei der Commerzbank Aktie zeigt sich eine charttechnisch wichtige Situation. Der Aktienkurs des MDAX-notierten Finanzkonzerns klettert heute im Tagesverlauf bis auf 6,637 Euro, aktuell liegt das Papier einen Cent unter Tageshoch und mit 2,44 Prozent im Plus. Erneut nimmt die Commerzbank Aktie damit die wichtige charttechnische Hinderniszone um 6,655 Euro ins Visier, an der es am Freitag bereits einen fehlgeschlagenen Breakversuch gab.

Noch ist die Hindernismarke bisher nicht stark unter Druck gekommen, der Aktienkurs der Commerzbank bewegt sich knapp unter der Signalmarke. Der Blick in die technische Analyse für die Commerzbank Aktie zeigt an dieser Stelle eine trendentscheidende Marke. Gelingt ein stabiler Anstieg hierüber, wäre eine Bodenbildungsformation nach dem vorangegangenen Kursrutsch von 8,255 Euro auf 5,932 Euro komplettiert. Das würde die charttechnische Ausgangslage für den MDAX-Titel deutlich verbessern. Kommt es also zum Ausbruch, wird die Signalzone um 6,53/6,66 Euro für die Commerzbank Aktie zur charttechnischen Unterstützungsmarke. Bestätiende Kaufsignale wären dann an den Hindernissen um 6,75/6,91 Euro und um 7,06/7,08 Euro nötig, um die charttechnische Trendwende zu festigen.

Bleiben in der aktuellen Situation indes weiterhin neue Kaufsignale aus, könnte es für die Bankaktie indes noch einmal in Richtung der 6-Euro-Marke nach unten gehen. Hier findet sich weiterhin die charttechnische Unterstützung mit Kern bei 5,93/6,03 Euro.

4investors Exklusiv:

Comdirect Bank vollzieht ebase-Trennung


Die Comdirect Bank vollzieht die endgültige Trennung von der Sparte ebase. Der Verkauf des Unternehmens an den den Finanztechnologieanbieter FNZ Group mit Sitz in London sei abgeschlossen, meldet die Tochtergesellschaft der Commerzbank am Dienstag. Den Verkaufspreis beziffert die Comdirect Bank auf rund 154 Millionen Euro. Im Jahr 2019 entstehe damit in der Bilanz „ein Ergebnisbeitrag aus nicht fortgesetzten Aktivitäten in Höhe von rund 110 Millionen Euro vor Steuern”, so der Finanzdienstleister.

Die Direktbank aus Quickborn begründet den Verkauf der Sparte ebase mit der Fokussierung auf das Kerngeschäft. ebase bietet bietet Finanzvertrieben, Versicherungen, Banken und Vermögensverwaltern mandantenfähige Brokerage- und Bankinglösungen zur Vermögensbildung und Geldanlage.

„Mit der Vereinbarung des Verkaufs von ebase im vergangenen Jahr haben wir uns klar auf das Kerngeschäft fokussiert und verstärkt in Weiterentwicklung und Wachstum investiert”, sagt Arno ... Commerzbank News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Commerzbank


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.