Bild und Copyright: Börse Wien.

Börse Wien: Erste Group Bank und OMV liegen vorne

02.07.2019 19:39 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Im ersten Halbjahr sinkt der Aktienumsatz an der Wiener Börse um 14,6 Prozent auf 31,64 Milliarden Euro. Mehr als 85 Prozent der Umsätze kommen von internationalen Handelsteilnehmern. Die Börsen in Europa verzeichnen im ersten Halbjahr Rückgänge zwischen 10 Prozent und 30 Prozent, somit hat sich die Wiener Börse recht gut gehalten.

Die umsatzstärkste österreichische Aktie in Wien ist im ersten Halbjahr das Papier der Erste Group Bank mit 6,46 Milliarden Euro. Mit 4,0 Milliarden Euro liegt OMV auf dem zweiten Rang, gefolgt von voestalpine mit 3,84 Milliarden Euro.

Eine Änderung gibt es an der Börse beim „Dritten Markt“. Dieser heißt ab Juli „Vienna MTF“. Die Abkürzung MTF steht für „Multilateral Trading Facility“ (multilaterales Handelssystem)

Zufrieden zeigen sich die Börsenbetreiber mit den Börsengängen in Wien. Dazu Christoph Boschan, CEO der Wiener Börse: „Der österreichische IPO-Motor brummt, trotz eines europaweit schwierigen Umfelds. Aktuell sind weitere Unternehmen dabei, sich börsenfit zu machen.“ Er fährt fort: „Als Infrastrukturanbieter sind wir exzellent positioniert, um Unternehmen bei heimischen und internationalen Investoren auf die große Bühne zu stellen.“

4investors Exklusiv:


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.