Blue Cap: Schubert kündigt Rückzug an

11.05.2019 16:31 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Neuigkeiten im Machtkampf bei Blue Cap: Vorstand Hannspeter Schubert wird das Unternehmen verlassen. Der Manager habe „sein Amt zum 31. Dezember 2019 niedergelegt und wird die Geschäfte der Blue Cap AG bis dahin als Vorstandsmitglied weiterführen”, meldet das m:access-notierte Unternehmen. Eine Nachfolgeregelung ist bisher nicht festgelegt worden.

Schon seit längerem gibt es Streitigkeiten: Mitte 2018 ist Partnerfonds bei der im m:access gelisteten Blue Cap eingestiegen und hat damals das 44-prozentige Aktienpaket von Schubert übernommen. Danach kam es zu Differenzen zwischen neuem Großaktionär und Vorstand.

Partnerfond hat nun ein Verlangen auf Ergänzung der Tagesordnung der für den 7. Juni 2019 einberufenen Hauptversammlung abgegeben, dem der Vorstand des Beteiliungskonzerns stattgegeben hat. Neben der Erweiterung des Aufsichtsrats auf vier Mitglieder will Partnerfonds gibt es Personalvorschläge für die Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern: „Herr Michel Galeazzi, Zürich, Unternehmer, der Frau Dr. Ida Bagel nachfolgen soll, die ihr Amt als Aufsichtsratsmitglied der Blue Cap AG zum Ablauf der für den 7. Juni 2019 einberufenen Hauptversammlung niedergelegt hat. - Herr Prof. Dr. Thorsten Grenz, Strande, Unternehmer, der für den Fall bestellt werden soll, dass die Hauptversammlung die Vergrößerung des Aufsichtsrats auf vier Mitglieder beschließt”, heißt es in der Mitteilung von Blue Cap.

Blue Cap: Diplomatische Worte

Manchmal ist es bei einer Präsentation spannender zu hören, was nicht gesagt wird, als zu erfahren, was gesagt wird. So stellt Blue Cap Vorstand Hannspeter Schubert während einer Präsentation auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) sein Unternehmen ausführlich vor, zu den Differenzen mit dem Hauptaktionär Partnerfonds äußert er sich hingegen nicht.

Mitte 2018 ist Partnerfonds bei der im m:access gelisteten Blue Cap eingestiegen und hat damals das 44prozentige Aktienpaket von Schubert übernommen. Danach kam es zu Differenzen zwischen neuem Großaktionär und Vorstand. Doch von all dem ist in München kein Wort zu hören. Erst auf Nachfrage aus der Zuhörerschaft gibt es von Schubert einige Worte zum aktuellen Sachstand.

So macht er deutlich, dass Aufsichtsrat und Vorstand den Interessen aller Aktionäre gerecht werden wollen. Der bestehende Aufsichtsrat arbeite sehr gut, damit könne auch der Hauptaktionär, sprich Partnerfonds, zufrieden sein. Man sei mit dem ... Blue Cap News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: Blue Cap


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.