HHLA: Spannender Blick auf 2019

28.03.2019 12:17 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

2019 wird der Hamburger Hafen, kurz HHLA, erstmals IFRS 16 anwenden. Das dürfte Auswirkungen auf das Ergebnis haben. Entsprechend muss die Prognose gesehen werden, dass das EBIT im laufenden Jahr deutlich ansteigen soll. Probleme könnte den Hamburgern der Handelsstreit zwischen China und den USA bereiten. Fortschritte gibt es bei der Vertiefung der Elbe-Fahrrinne. Dies ist für die künftigen Geschäfte des Hafens wichtig.

Die Analysten von Independent Research bestätigen in ihrer neuen Studie die Halteempfehlung für die Aktien von HHLA. Das Kursziel sehen die Experten weiter bei 21,00 Euro.

Für das laufende Jahr gehen die Analysten von einem Gewinn je Aktie von 1,48 Euro (alt: 1,33 Euro) aus. Die Prognose für 2020 steigt von 1,40 Euro auf 1,50 Euro an. Auch hier spielt die IFRS-Anwendung eine Rolle. Die Dividendenrendite soll in beiden Jahren knapp über 4 Prozent liegen.

Die Aktien von HHLA verbessern sich um 2,9 Prozent auf 19,92 Euro.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: Hamburger Hafen HHLA


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.