K+S: Die nächste positive Stimme

15.03.2019 15:05 - Autor: Johannes Stoffels ... auf Twitter

Bei K+S will man sich 2019 vor allem auf den freien Cashflow fokussieren. Das macht CFO Böckers bei einem Treffen mit Analysten der Schweizer UBS deutlich. Die Experten der UBS bestätigen nach diesem Treffen ihre Kaufempfehlung für die Aktien von K+S. Das Kursziel sehen die Analysten weiter bei 22,00 Euro.

Gestern haben die Analysten der Nord LB die Aktien des Kaliproduzenten auf „kaufen“ hochgestuft. Das Kursziel sehen die Analysten aus Norddeutschland bei 20,00 Euro.

Heute gewinnen die Papiere von K+S 0,5 Prozent auf 16,99 Euro

K+S: Doppelte Hochstufung der Aktie

Die Analysten der Nord LB werten die Zahlen von K+S für 2018 als zufriedenstellend. Der Konzern hatte im vergangenen Jahr mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen, unter anderem musste wegen Niedrigwasser von Flüssen die Produktion an einigen Standorten vorläufig eingestellt werden. Für 2019 zeigt sich die Gesellschaft optimistisch. Das hängt unter anderem mit dem günstigen Marktumfeld für Düngemittel zusammen. Bei K+S rechnet man für 2019 mit einem moderaten Umsatzplus, das EBITDA soll deutlich steigen. Gleiches gilt für den Gewinn. Das EBITDA soll demnach auf 700 Millionen Euro bis 850 Millionen Euro kommen.

Die Experten der Nord LB stufen die Aktien von K+S nach diesen Perspektiven hoch. Sie sprechen eine Kaufempfehlung für den Titel aus, bisher lag das Votum auf „halten“. Das Kursziel steigt von 18,00 Euro auf 20,00 Euro an. Sie verweisen aber zugleich auf die hohe Volatilität des Kurses und auf die Herausforderungen. Daher ist eine erhöhte Risikobereitschaft ... K+S News weiterlesen!

Auf einem Blick - Chart und News: K+S


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.