Blue Cap: Gericht kassiert HV-Pläne von PartnerFonds

05.03.2019 15:58 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Im Streit mit der PartnerFonds „Kapital für den Mittelstand” Anlage GmbH & Co. KG verzeichnet Blue Cap einen Erfolg vor Gericht. PartnerFonds hatte vom Unternehmen verlangt, eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen. Auf der Versammlung sollte unter anderem über eine Abberufung des aktuellen Aufsichtsrats und den Entzug des Vertrauens gegenüber dem Alleinvorstand von Blue Cap, Hannspeter Schubert, abgestimmt werden.

Nachdem Blue Cap das Verlangen von PartnerFonds bereits als rechtsmissbräuchlich zurückgewiesen hat, bestätigt das zuständige Gericht diese Entscheidung: „Das Amtsgericht München hat diesen Antrag mit heute zugestellter Entscheidung als rechtsmissbräuchlich abgelehnt und damit die Rechtsauffassung der Blue Cap AG bestätigt”, meldet die Münchener Beteiligungsgesellschaft am Dienstagnachmittag. Das von „PartnerFonds” vorgebrachte Einberufungsverlangen diene einem rechtlich zu missbilligenden Zweck und sei nicht dringlich, heißt es. Allerdings ist der Gerichtsbeschluss noch nicht rechtskräftig.

Auf einem Blick - Chart und News: Blue Cap


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.