Allgeier: Merger mit Sycor geplatzt

Publity Anleihe - Werbung

04.02.2019 15:51 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Der geplante Zusammenschluss der Allgeier-Tochter Allgeier Enterprise Services AG und der Sycor GmbH kommt nicht zustande. Die beteiligten Unternehmen haben die Verhandlungen um den Merger heute beendet, meldet Allgeier am Montagnachmittag in einer Adhoc-Mitteilung. Im November hatte die Gesellschaft einen Letter of Intent zum Zusammenschluss mit der Otto Bock Holding GmbH & Co. KG aus Duderstadt, Muttergesellschaft von Sycor, unterzeichnet.

„Im Rahmen der Gespräche über eine Strategic Road Map bis zu einem Börsengang der neuen Holding sind unterschiedliche Auffassungen über die Organisation und Unternehmensführung der Holding, das Branding der fusionierten Unternehmen und das Ziel eines Börsengangs aufgetreten”, so das Unternehmen zur Begründung.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: Allgeier


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.


Die komplette News des Unternehmens

DGAP-Adhoc: Allgeier SE: Allgeier und Otto Bock Holding schließen einen Letter of Intent zur Fusion ihrer SAP- und Microsoft-Geschäftsbereiche - Meilenstein auf dem Weg zu einem globalen Sofware Services-Anbieter




DGAP-Ad-hoc: ALLGEIER SE / Schlagwort(e): Firmenzusammenschluss/Absichtserklärung

Allgeier SE: Allgeier und Otto Bock Holding schließen einen Letter of Intent zur Fusion ihrer SAP- und Microsoft-Geschäftsbereiche - Meilenstein auf dem Weg zu einem globalen Sofware Services-Anbieter
08.11.2018 / 14:21 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformationen nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der ... DGAP-News von Allgeier weiterlesen.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.