Beiersdorf: Währungskurse belasten

08.05.2018 10:43 - Autor: Michael Barck ... auf Twitter

Der Beiersdorf-Konzern hat am Dienstag seine Prognose für das laufende Jahr bestätigt. „Trotz politischer und wirtschaftlicher Unsicherheit in einigen Regionen blicken wir optimistisch auf die kommenden Monate und bestätigen die Prognose für 2018”, sagt Stefan F. Heidenreich, Vorsitzender des Vorstands der Beiersdorf AG. ” Man erwartet konzernweit einen Umsatzanstieg um 4 Prozent. Bei der Gewinnspanne vor Zinsen und Steuern wollen die Hamburger das Niveau aus dem vergangenen Jahr erneut erreichen.

Im ersten Quartal des laufenden Jahres habe man organisch ein Wachstum von 6,7 Prozent erzielt. „Beide Unternehmensbereiche, Consumer und tesa, glänzten mit einer sehr dynamischen Geschäftsentwicklung und weit über dem Markt liegenden Umsatzzuwächsen”, so Heidenreich. Tatsächlich weist das Unternehmen aber aufgrund belastender Währungskurseffekte nur einen Umsatzanstieg von 1,80 Milliarden Euro auf knapp 1,81 Milliarden Euro aus.

4investors Exklusiv:

Auf einem Blick - Chart und News: Beiersdorf


4nvestors auf: Twitter | Google News | Facebook

Ihr 4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen per Mail! Wir speichern ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters! Jederzeit abbestellbar! Unsere Datenschutzerklärung.

Stammdaten dieses Wertpapiers: WKN/ISIN, Börse etc.