4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Gea Group

GEA Group Aktiengesellschaft: GEA RT wird zu GEA Heating & Refrigeration Technologies

13.10.2021, 10:00:04 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Sonstiges
GEA Group Aktiengesellschaft: GEA RT wird zu GEA Heating & Refrigeration Technologies (News mit Zusatzmaterial)

13.10.2021 / 10:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


GEA RT wird zu GEA Heating & Refrigeration Technologies

- GEA bietet Kunden verstärkt Lösungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen

- Investition eines hohen Millionenbetrages in Testzentren

- Umbenennung spiegelt bessere Integration von Wärme- und Kältetechnologie wider

Düsseldorf, 13. Oktober 2021 - Die GEA Group hat heute bekannt gegeben, dass ihre Division Refrigeration Technologies ab sofort unter dem Namen GEA Heating & Refrigeration Technologies firmiert. Die Umbenennung spiegelt die führende Position von GEA als Anbieter nachhaltiger Wärme- und Kältetechnologie unter einem Dach wider. So kann GEA seinen Kunden Lösungen mit erhöhter Effizienz und reduzierten CO2-Emissionen anbieten und ihnen helfen, den Übergang zu umweltfreundlicheren Technologien zu beschleunigen.

Mehr als die Hälfte des weltweiten Endenergieverbrauchs entfällt auf Wärme, die auch heute noch hauptsächlich durch die Verwendung fossiler Brennstoffe erzeugt wird. Die Unternehmen suchen daher nach besseren Möglichkeiten, ihren CO2-Fußabdruck zu verringern und ihre Energieeffizienz zu optimieren. In Anwendungen wie der Lebensmittel-, Getränke- und Molkereiverarbeitung werden Produkte in der Regel erhitzt und anschließend gekühlt. Die Wärmepumpen von GEA nutzen und recyceln die Abwärme von wichtigen Kühlprozessen und setzen sie im Produktionsprozess wieder ein. Dadurch wird der Energiebedarf vieler Branchen erheblich reduziert. Einfach ausgedrückt: Wärme, die sonst verschwendet wird, kann nun genutzt werden, um Kohlenstoffemissionen zu vermeiden.

"Unsere Namensänderung ist ein klares Signal für unser langfristiges Engagement im wachsenden Wärme- und Kältemarkt, indem wir unseren Kunden integrierte Lösungen anbieten, die energieeffizienter und umweltfreundlicher sind", sagt Kai Becker, CEO von GEA Heating & Refrigeration Technologies. "Wir verfügen über das Wissen, die Technologie und die Fähigkeit, innovative Projekte erfolgreich umzusetzen. Das wiederum ermöglicht es den Kunden, umweltfreundliche Fabriken zu bauen, die die aktuellen und zukünftigen Emissionsziele erfüllen", so Becker.

Besserer Zugang zu Wärme- und Kältetechnologie für Kunden
Um den Kunden einen leichteren Zugang zur neuesten Wärmepumpentechnologie zu ermöglichen, investiert GEA einen hohen einstelligen Millionenbetrag in die Erweiterung seiner Testzentren in ganz Europa.

Die Erweiterung des bestehenden Testzentrums in Berlin von 400 m² auf 850 m² begann im Mai 2021 und soll 2023 abgeschlossen sein. Da die Anlage zu 90 Prozent automatisiert und rund um die Uhr in Betrieb sein wird, werden die Kunden beispielsweise von digitalen und Echtzeit-Maschinen- und Leistungsdaten profitieren. In Den Bosch, Niederlande, integriert GEA seine externen Testzentren in das bestehende Werk und erweitert es mit neuen, hochmodernen Testanlagen.

"Diese Maßnahmen tragen dazu bei, die eigenen Nachhaltigkeitsziele der GEA voranzutreiben und die Kundenzufriedenheit zu erhöhen, indem wir sie auf ihrem Weg zur Dekarbonisierung unterstützen", so Becker weiter. "Wir nutzen jetzt die Chance, unsere Division nachhaltig auszubauen. Das ist ein perfektes Beispiel für Engineering for a better world."


Media Relations:
Anne Putz
Peter-Müller-Str. 12, 40468 Dusseldorf
Phone +49 (0)211 9136-1500
anne.putz@gea.com

 

About GEA

GEA ist weltweit einer der größten Systemanbieter für die Nahrungsmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie. Der international tätige industrielle Technologiekonzern fokussiert sich dabei auf Maschinen und Anlagen sowie auf anspruchsvolle Prozesstechnik, Komponenten und umfassende Servicedienstleistungen. Mit mehr als 18.000 Beschäftigten generierte der Konzern im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von mehr als 4,6 Mrd. EUR. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt darin, die Produktionsprozesse der Kunden immer nachhaltiger und effizienter zu gestalten. Die Anlagen, Prozesse und Komponenten von GEA tragen weltweit dazu bei, etwa den CO2-Ausstoß, den Einsatz von Plastik und den Nahrungsmittelabfall in der Produktion erheblich zu reduzieren. Ganz im Sinne seines Unternehmens-Leitbilds "engineering for a better world" leistet GEA dadurch einen entscheidenden Beitrag für eine nachhaltige Zukunft.
GEA ist im deutschen MDAX und im STOXX(R) Europe 600 Index notiert und gehört zudem zu den Unternehmen, aus denen sich die Nachhaltigkeitsindizes DAX 50 ESG und MSCI Global Sustainability zusammensetzen.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter gea.com.

Ihre Kontaktdaten sind in unserem zentralen CRM-System ausschließlich für den Versand von Pressemitteilungen gespeichert. In unserem Datenschutzhinweis informieren wir Sie über die GEA Datenschutzrichtlinien. Sollten Sie keine weiteren Mitteilungen der GEA erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail an pr@gea.com.




Kontakt:
GEA Group Aktiengesellschaft
Tel. +49 (0)211 9136 1081
Fax +49 (0)211 9136 31087
gea.com

Zusatzmaterial zur Meldung:

Datei: Die Wärme- und Kältetechnikanlage der GEA in Wipasz, Polen. (Foto: GEA)


13.10.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: GEA Group Aktiengesellschaft
Peter-Müller-Straße 12
40468 Düsseldorf
Deutschland
Telefon: +49 (0)211 9136-0
Fax: +49 (0)211 9136-31087
E-Mail: ir@gea.com
Internet: www.gea.com
ISIN: DE0006602006
WKN: 660200
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München; Freiverkehr in Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1240284

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1240284  13.10.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1240284&application_name=news&site_id=4investors_de

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

Enapter: So wird Wasserstoff massentauglich!
Sebastian-Justus Schmidt, CEO von Enapter, im Interview mit der 4investors-Redaktion.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Gea Group

4investors-News zu Gea Group

05.11.2021 - GEA bestätigt Planungen für 2021 - Quartalsgewinn deutlich gesteigert
30.09.2021 - Gea: Neue Rekorde in Sichtweite
30.09.2021 - Am Morgen: Gea, ASML, Micron Technology und Konjunkturdaten im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
16.09.2021 - GEA Group: Großauftrag von Novozymes
18.08.2021 - Gea Group: Hochstufung vor dem Kapitalmarkttag
30.07.2021 - GEA Group: „Die Nachfrage nimmt weiter zu”
02.07.2021 - Gea: Veränderungen im Portfolio
29.06.2021 - GEA Group verkauft Teile ihrer Aktivitäten in Spanien und Italien
25.06.2021 - GEA Group: Vorstand Ketter verlängert Vertrag
27.01.2021 - Am Morgen: Gea, Novartis, UBS, 3M sowie Johnson & Johnson im Fokus - Nord LB
04.01.2021 - Gea: Erfolgreiche Verkäufe an Mutares
07.12.2020 - GEA: Aktie wird hochgestuft
22.09.2020 - GEA verkauft Kompressorenhersteller Bock
07.09.2020 - GEA: Aufsichtsrats-Personalie
28.08.2020 - Gea Group: Analysten bleiben vorsichtig
30.07.2020 - GEA übertrifft Gewinn-Erwartungen
27.05.2020 - GEA Group: Großauftrag von Lebensmittel-Konzern
14.05.2020 - GEA: Kooperation mit SAP im Bereich der digitalen Transformation
08.04.2020 - GEA: HV verschoben, Dividende soll bei 85 Cent je Aktie bleiben
12.02.2020 - GEA: Vorstand Bersch vor dem Abschied