4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | 2G Energy

DGAP-News: 2G Energy AG: Auftragseingang steigt im 2. Quartal um über 20 % auf 47,8 Mio. Euro

22.07.2021, 08:30:05 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: 2G Energy AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge
2G Energy AG: Auftragseingang steigt im 2. Quartal um über 20 % auf 47,8 Mio. Euro

22.07.2021 / 08:30
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Corporate News Heek, 22. Juli 2021

2G Energy AG: Auftragseingang steigt im 2. Quartal um über 20 % auf 47,8 Mio. Euro

 

Heek, 22. Juli 2021 - Die 2G Energy AG (ISIN DE000A0HL8N9), einer der international führenden Hersteller von gasbetriebenen Kraft-Wärme-Kopplungs-(KWK)-Anlagen, verzeichnete im zweiten Quartal einen weiterhin lebhaften Auftragseingang in Höhe von 47,8 Mio. Euro (Vorjahr: 39,0 Mio. Euro). Nach den ersten 6 Monaten liegt der Auftragseingang mit insgesamt 91,7 Mio. Euro rund 7 % über dem Wert des Vorjahres (85,6 Mio. Euro).

Das Auslandsgeschäft zeigte sich auch im zweiten Quartal robust und trug zu rund 44 % des Auftragseingangs bei. Insgesamt stellt sich die Verteilung des Auftragseingangs im abgelaufenen Quartal wie folgt dar:

  Q2 2021 Q2 2020 Abweichung
  in MEUR in % in MEUR in % in MEUR in %
Deutschland 26,6 56 % 26,5 68 % + 0,1 + 1 %
Übriges Europa 13,1 28 % 5,7 15 % + 7,4 + 130 %
Nord-/Mittelamerika 4,6 10 % 0,5 1 % + 4,1 + 850 %
Asien/Australien 1,9 4 % 5,1 13 % - 3,2 - 63 %
Übrige Welt 1,6 3 % 1,3 3 % + 0,3 + 23 %
Summe 47,8 100 % 39,0 100 % + 8,8 + 23 %
 

Vorstand begrüßt EU-Maßnahmenpaket "Fit for 55"
Am 14. Juli stellte die Europäische Kommission unter der Bezeichnung "Fit for 55" ein umfangreiches Paket von EU-Richtlinien und Verordnungen vor, mithilfe derer die ambitionierten Klimaschutzziele der EU, nämlich eine Senkung der Treibhausgasemissionen gegenüber 1990 um 55 % bis 2030 und Klimaneutralität bis 2050, erreicht werden sollen. Die Zielvorgabe für die Erzeugung von Energie aus erneuerbaren Quellen wurde auf 40 % bis 2030 erhöht. Die Energieeffizienz wiederum soll von 32,5 % auf 36 % steigen. Wenige Tage zuvor hat das Bundeswirtschaftsministerium seine Einschätzung des zukünftigen Stromverbrauchs überarbeitet und geht nun davon aus, dass der Strombedarf im Jahre 2030 um etwa 15 % höher ausfallen wird als bisher berechnet.

"Das vorgestellte Maßnahmenpaket wird den Umbruch des europäischen Energiemarktes nochmals beschleunigen. Vor diesem Hintergrund bedarf es mehr denn je einer verlässlichen Rückgrat-Technologie, die die Volatilitäten der erneuerbaren Erzeuger kompensiert und sie in ein System der sicheren Versorgung integriert. 2G Kraftwerke bieten alle Voraussetzungen, mit Wasserstoff oder Biogas genau diese Kraftwerkskapazität verlässlich, klimaneutral und dezentral bereit zu stellen", so CEO Christian Grotholt.
"In diesem Zusammenhang möchten wir zusätzlich darauf hinweisen, dass die EU-Kommission nicht - wie es häufig und vereinfachend in der Presse zu lesen war - das pauschale Ende des Verbrennungsmotors ab 2035 fordert. Es ist vielmehr davon die Rede, ab 2035 nur noch emissionsfreie Neuwagen zuzulassen. 2G gewährt diese Emissionsfreiheit schon heute durch seine serienreife Wasserstofftechnik und kann bereits gelieferte Erdgas-BHKW auf den Betrieb mit Wasserstoff umstellen, sobald der Kunde dies wünscht", ergänzt CTO Frank Grewe.

Über 2G Energy AG
Die 2G Energy AG Unternehmensgruppe ist ein international führender Hersteller von Anlagen zur dezentralen Energieversorgung. Mit der Entwicklung, der Produktion und der technischen Installation sowie der digitalen Netzintegration von Blockheizkraftwerken bietet das Unternehmen umfassende Lösungen im wachsenden Markt der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlagen (KWK-Anlagen). Service- und Wartungsdienstleistungen sind ein weiteres, wichtiges Leistungskriterium. Die Produktpalette umfasst insbesondere KWK-Anlagen im Bereich von 20 kW bis 4.500 kW für den Betrieb mit Erdgas, Biogas, anderen Schwachgasen sowie Wasserstoff. Weltweit versorgen über 6.500 installierte 2G Anlagen in unterschiedlichen Anwendungen ein breites Kundenspektrum von Unternehmen der Wohnungswirtschaft, Landwirtschaft, Gewerbe- und Industrieunternehmen, Energieversorgern, Stadtwerken und Kommunen mit elektrischer und thermischer Energie.

2G profitiert von globalen Langfristtrends, die effiziente und dezentrale Energielösungen immer wichtiger machen. Dazu zählt die steigende Energienachfrage bei gleichzeitiger Notwendigkeit, schonend mit den natürlichen Ressourcen umzugehen. Die parallele Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie macht die KWK-Technologie effizienter und klimafreundlicher als konventionelle Methoden der Energieerzeugung, insbesondere dann, wenn beispielsweise Wasserstoff regenerativen Ursprungs als Treibstoff genutzt wird. Die 2G Kraftwerke können nach Bedarf die Produktionsschwankungen von Wind- und Sonnenkraftwerken kompensieren und stellen somit - insbesondere beim Einsatz von Wasserstoffmotoren - eine Rückgrattechnologie zukünftiger Versorgungskonzepte dar. Somit profitieren 2G Kunden konsequent von ökonomisch und ökologisch hoch vorteilhaften Innovationen, die eine schnelle Amortisation sowie umfangreiche Mehrwerte ermöglichen.

Ihre Technologieführerschaft baut 2G durch kontinuierliche Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowohl in der Gasmotorentechnologie für Erdgas-, Wasserstoff- und Biogas-Anwendungen als auch in der spezifischen Softwareentwicklung stetig aus. Des Weiteren ist die von 2G konsequent umgesetzte Digitalisierung im zukünftigen Strommarktdesign der Energiewende im Verbund mit den Erzeugern aus Sonne und Wind, Biogas und Erdgas ein unverzichtbares, systemrelevantes Element und stellt eine hohe Markteintrittshürde für Wettbewerber dar.

2G beschäftigt rund 700 Mitarbeiter, die am Hauptsitz in Heek, Deutschland, in Nordamerika sowie in fünf weiteren europäischen Standorten tätig sind. Insgesamt ist das Unternehmen in mehr als 50 Ländern aktiv und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 Umsätze von rund 247 Mio. EUR. 2G wurde 1995 gegründet und ist seit 2007 börsennotiert. Die Aktie der 2G Energy (ISIN DE000A0HL8N9) ist im Segment "Scale" der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Per 15. Februar 2021 hielten die Unternehmensgründer Christian Grotholt und Ludger Gausling 45,1 % der Anteile, der Freefloat lag bei 54,9 %.

 

Termine 2021
26. August                  Bekanntgabe vorläufiger Konzernumsatz H1 2021
06. September           H1 Kennzahlen und Geschäftsentwicklung
06.-07. September     EF-Herbstkonferenz (virtuell oder in Präsenz)
09. September           Konzernhalbjahresabschluss zum 30.06.2021
18. November           Q3 Kennzahlen und Geschäftsentwicklung
22.-24. November     Deutsches Eigenkapitalforum (Virtuell)

IR-Kontakt
2G Energy AG
Benzstr. 3, 48619 Heek
Telefon: +49 (0) 2568 93 47-2795
Telefax: +49 (0) 2568 93 47-15
E-Mail: ir@2-g.de
Internet: www.2-g.de



22.07.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: 2G Energy AG
Benzstr. 3
48619 Heek
Deutschland
Telefon: +49 (0)2568-9347-0
Fax: +49 (0)2568-9347-15
E-Mail: service@2-g.de
Internet: www.2-g.de
ISIN: DE000A0HL8N9
WKN: A0HL8N
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1220747

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1220747  22.07.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1220747&application_name=news&site_id=4investors_de

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

tokentus: Blockchain ist „the next big thing“
tokentus-Vorstand und -Gründer Oliver Michel im Interview mit der Redaktion von 4investors.

Pacifico Renewables: Keine Kompromisse bei der Profitabilität
Pacificos Co-CEO Christoph Strasser im Gespräch mit der Redaktion von www.4investors.de.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von 2G Energy

4investors-News zu 2G Energy

15.10.2021 - 2G Energy: Einige Kunden agieren zurückhaltend
14.10.2021 - 2G Energy: Kosten und Lieferengpässe machen temporär zu schaffen - Auftragseingang steigt
10.09.2021 - 2G Energy: Kursziel leicht erhöht - ein „Add“ für die Aktie
08.09.2021 - 2G Energy: Neues Kaufvotum für die Aktie
06.09.2021 - 2G: Kaufvotum nach den Quartalszahlen
26.08.2021 - 2G Energy: „Wasserstoff-Kompetenz entwickelt sich zunehmend zur Rückgrattechnologie”
17.08.2021 - 2G: Übergeordnetes Bild ist intakt
22.07.2021 - 2G Energy: Auftragseingang steigt im zweiten Quartal
14.06.2021 - 2G: Aktie wird abgestuft – Kaufempfehlung entfällt
09.06.2021 - 2G Energy: Neue Prognosen und eine Übernahme
17.05.2021 - 2G: Eine negative Überraschung
17.05.2021 - 2G Energy: Auftragseingang erneut gesteigert
29.04.2021 - 2G Energy: Dividende für 2020 - hohe Auslastung
30.03.2021 - 2G Energy: Optimismus bei den Wachstumsaussichten
25.02.2021 - 2G Energy: Wasserstoff als Hoffnungsträger
25.02.2021 - 2G Energy: „Impulse aus einem lebhaften Auslandsgeschäft”
17.02.2021 - 2G Energy: Attraktive Bewertung – Weiteres Potenzial
28.01.2021 - 2G Energy: Zwei neue Aufsichtsräte
27.01.2021 - 2G Energy: Berenberg investiert mehr als 5 Millionen Euro in Aktien
19.11.2020 - 2G Energy: Große Ziele bis 2024