4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Grenke AG

DGAP-News: GRENKE AG: GRENKE AG legt Geschäftsbericht für das Jahr 2020 vor

21.05.2021, 06:59:40 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: GRENKE AG / Schlagwort(e): Jahresbericht
GRENKE AG: GRENKE AG legt Geschäftsbericht für das Jahr 2020 vor

21.05.2021 / 06:59
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


GRENKE AG legt Geschäftsbericht für das Jahr 2020 vor

- CEO Antje Leminsky: "Ein großer Erfolg in einer schwierigen Zeit"

- CFO Sebastian Hirsch: "Haben Substanz und Ertragskraft eindrucksvoll bestätigt"

- Veröffentlichung der Quartalsmitteilung Q1 2021 am 31. Mai 2021

- Virtuelle ordentliche Hauptversammlung am 29. Juli 2021

Baden-Baden, den 21. Mai 2021: Die GRENKE AG, globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen, hat heute ihren Geschäftsbericht für das Jahr 2020 veröffentlicht. Das Unternehmen hatte am 30. April 2021 vorläufige Zahlen vorgelegt und am 17. Mai 2021 darüber informiert, dass die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG den Jahres- und Konzernabschluss zum 31. Dezember 2020 uneingeschränkt testiert hat.

"Wir haben ein ausgesprochen schwieriges Jahr 2020 erfolgreich abgeschlossen", kommentiert Antje Leminsky, Vorstandsvorsitzende der GRENKE AG. "Dem starken Gegenwind aus verschiedenen Richtungen haben wir nicht nur standgehalten - jetzt sind die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass GRENKE wieder auf Wachstum schalten kann."

Mit 88,4 Mio. Euro (20191: 133,3 Mio. Euro) trifft GRENKE die am 26. Februar 2021 veröffentlichte Prognose eines Konzerngewinns nach Steuern im oberen zweistelligen Millionenbereich. Der Gewinn entspricht einem Ergebnis je Aktie von 1,86 Euro (20191: 2,89 Euro). Für das kommende Geschäftsjahr prognostiziert GRENKE einen Gewinn nach Steuern zwischen 50 und 70 Mio. Euro.

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen für das Geschäftsjahr 2020 eine Dividendenzahlung in Höhe von 0,26 Euro (Vorjahr: 0,80 Euro) je Aktie vor. Damit erhält die GRENKE AG die Kapitalbasis und Flexibilität zur Nutzung künftiger Wachstumschancen.

Die ausgesprochen intensive Bilanzprüfung durch KPMG hat die Substanz des Geschäfts von GRENKE in vollem Umfang bestätigt. Die Eigenkapitalquote lag mit 16,3 Prozent weiterhin auf einem hohen Niveau und über der selbst gesetzten Zielmarke von mindestens 16 Prozent.

Sebastian Hirsch, Finanzvorstand der GRENKE AG, sagt: "Mit dem testierten Konzernabschluss sind Substanz und Nachhaltigkeit unseres Geschäfts zweifelsfrei belegt. Uns ist klar, dass wir in einigen Bereichen besser werden können und müssen. Aber wir haben einen Prüfungsmarathon erfolgreich bewältigt und unser Transparenzniveau bereits deutlich erhöht", sagt Sebastian Hirsch, Finanzvorstand der GRENKE AG. "Damit haben wir eine gute Ausgangsbasis, um unsere führende Position als Anbieter für Small-Ticket-Leasing und als Partner für den Mittelstand weltweit auszubauen."

Am 31. Mai 2021 wird GRENKE über den Geschäftsverlauf des ersten Quartals 2021 berichten und dazu wie gewohnt einen Presse- und einen Investoren-Call anbieten.

GRENKE hat in einem routinemäßigen Verfahren die Ausschreibung zur Bestellung des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2021 begonnen. Das Ergebnis der Ausschreibung wird mit der Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung, die am 29. Juli 2021 in virtueller Form stattfinden wird, bekanntgegeben.

Der Geschäftsbericht des GRENKE Konzerns über das Geschäftsjahr 2020 ist im Internet unter https://www.grenke.de/unternehmen/investor-relations/berichte-und-praesentationen abrufbar.

Konzernzahlen im Überblick nach IFRS (in Mio. Euro)

  2020 20191
neu
2020 vs. 20191 neu
(? in %)
2019 wie berichtet
Gewinn- und Verlustrechnung        
01.01. - 31.12.        
Zinsergebnis 407,1 381,5 6,7 368,9
Schadensabwicklung u. Risikovorsorge 202,4 136,6 48,2 125,9
Zinsergebnis nach Schadensabwicklung u. Risikovorsorge 204,7 244,9 -16,4 243,0
Operative Erträge insgesamt 360,3 399,7 -9,8 396,7
Personalaufwand 119,8 120,8 -0,9 115,8
Beratungs- und Prüfungskosten 27,2 14,9 62,4 14,0
Sonstige Kosten und Abschreibungen 88,3 97,3 - 9,2 92,5
Operatives Ergebnis 125,1 166,7 -24,9 174,3
Gewinn vor Steuern 115,2 162,8 -29,2 170,7
Gewinn 88,4 133,3 -33,7 142,1
EPS in Euro 1,86 2,89 -35,6 2,92
         
Bilanz zum Stichtag 31.12.        
Vermögenswerte        
Zahlungsmittel 944,7 446,0 111,8 434,4
Leasingforderungen 5.636,3 5.775,6 - 2,4 5.645,9
Immaterielle Vermögenswerte 67,5 70,9 - 4,8 144,5
Sonstige Vermögenswerte 683,3 805,4 -15,0 922,7
Summe Vermögenswerte 7.331,8 7.097,9 3,3 7.147,5
         
Schulden        
Finanzschulden 5.810,1 5.680,0 2,3 5.640,7
Sonst. Verbindlichkeiten 328,6 274,7 19,7 258,0
Summe Eigenkapital 1.193,1 1.143,2 4,4 1.248,8
Summe aus Schulden und Eigenkapital 7.331,8 7.097,9 3,3 7.147,5
         
Eigenkapitalquote 16,3 16,1 1,2 17,5

Kapitalflussrechnung
       
01.01. - 31.12.        
Zahlungen Leasingnehmer 2.318,7 2.080,2 11,5 1.973,5
Geleistete Zahlungen aus der
Refinanzierung
1.485,2 1.323,8 12,2 1.320,4
Zugänge aus der Refinanzierung 1.123,5 2.153,0 -47,8 2.146,2

1Alle in dieser Pressemitteilung gezeigten Werte für 2019 wurden gemäß IAS 8.42 angepasst (u.a. Konsolidierung der Franchisegesellschaften). Siehe auch Geschäftsbericht 2020, Angaben zum Konzernabschluss, Kapitel 2.3, S. 125ff.

Weitere Informationen erhalten Sie von:

GRENKE AG  
Team Investor Relations Pressekontakt
Stefan Wichmann
Executive Communications Consulting
Neuer Markt 2 Neuer Markt 2
76532 Baden-Baden 76532 Baden-Baden
Telefon: +49 7221 5007-204 Mobil: +49 (0) 171 20 20 300
E-Mail: investor@grenke.de E-Mail: presse@grenke.de
Internet: www.grenke.de  
 

Über GRENKE

Der GRENKE Konzern (GRENKE) ist ein globaler Finanzierungspartner für kleine und mittlere Unternehmen. Kunden erhalten alles aus einer Hand: vom flexiblen Small-Ticket-Leasing über bedarfsgerechte Bankprodukte bis zum praktischen Factoring. Die schnelle und einfache Abwicklung sowie der persönliche Kontakt zu Kunden und Partnern stehen dabei im Mittelpunkt. 1978 in Baden-Baden gegründet, ist der Konzern heute mit über 1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern (gemessen nach Vollzeitäquivalenten) in 33 Ländern weltweit aktiv. Die GRENKE-Aktie ist an der Frankfurter Börse gelistet (ISIN: DE000A161N30).



21.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: GRENKE AG
Neuer Markt 2
76532 Baden-Baden
Deutschland
Telefon: +49 (0)7221 50 07-204
Fax: +49 (0)7221 50 07-4218
E-Mail: investor@grenke.de
Internet: www.grenke.de
ISIN: DE000A161N30
WKN: A161N3
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1199150

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1199150  21.05.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1199150&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Grenke AG

4investors-News zu Grenke AG

28.07.2021 - Grenke erhöht Gewinnprognose und nennt Eckdaten der BaFin-Prüfung
10.07.2021 - Aktien - Grenke, HeidelbergCement und home24: Neues von den Shortsellern
07.07.2021 - Grenke: Analysten vergeben wieder ein Votum
06.07.2021 - Aktien - Grenke, LPKF Laser & Electronics: Neue Shortseller-Positionen
05.07.2021 - Grenke: Ergebnisse des BaFin-Berichts zu Viceroys Enthüllungen könnten unter Verschluss bleiben
02.07.2021 - Grenke: Doppelte Kaufempfehlung für die Aktie
02.07.2021 - Grenke stoppt vorerst Abwärtstrend beim Leasing-Neugeschäft - Abstufung beim Rating
01.07.2021 - Am Morgen: Grenke, Nordex, Traton und VW im Blickpunkt - Nord LB Kolumne
29.06.2021 - Grenke: Das Personal-Karussell dreht sich weiter
17.06.2021 - Grenke: Weiter kein Rating für die Aktie
15.06.2021 - Grenke - nun also doch: Leminsky geht, Aktie fällt, und was sagt die BaFin?
10.06.2021 - Grenke: Nord LB setzt Empfehlungen für die Aktie bis Ende der BaFin-Prüfung weiter aus
09.06.2021 - Grenke: Aktie wird hochgestuft
31.05.2021 - Grenke: Ein träger Auftakt
31.05.2021 - Grenke - Neugeschäft bricht ein: Von Normalität nach dem Viceroy-Beben weit entfernt
21.05.2021 - Grenke: Noch kein Schlussstrich unter dem „Fall Viceroy”
19.05.2021 - Am Morgen: AT&S, Dermapharm, Grenke, Grand City Properties und Vodafone im Fokus - Nord LB Kolumne
18.05.2021 - Grenke Aktie: Hat der „Alptraum” wirklich ein Ende?
17.05.2021 - Grenke kündigt Dividende an - KPMG testiert Konzernabschluss ohne Einschränkung
06.05.2021 - Grenke Aktie fliegt aus dem SDAX - Auto1 Aktie rückt nach