4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

DGAP-News: Matador Mining Limited: Bohrungen mit einem Stangenbohrgerät auf dem Goldprojekt Cape Ray beginnen mit frühem Erfolg

12.05.2021, 13:15:36 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: Matador Mining Limited / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Research Update
Matador Mining Limited: Bohrungen mit einem Stangenbohrgerät auf dem Goldprojekt Cape Ray beginnen mit frühem Erfolg

12.05.2021 / 13:15
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.



Matador Mining Limited (ASX: MZZ; OTCQX: MZZMF; FSE: MA3) ("Matador" oder das "Unternehmen") gibt bekannt, dass das Bohrprogramm 2021 mittels Stangenbohrgerät auf dem zu 100 % unternehmenseigenen Goldprojekt Cape Ray (das "Projekt") in Neufundland, Kanada, begonnen haben. Dieses systematische Bohrprogramm mittels Stangenbohrgerät in Kombination mit der Mehrelementgeochemie ist ein wichtiges Instrument, mit dem das Unternehmen das enorme Explorationspotenzial des Projekts erschließt.
 

Die wichtigsten Punkte
 

- Das Bohrprogramm mittels Stangenbohrgerät begann auf dem Goldprojekt Cape Ray mit den ersten bereits abgeschlossenen 230 Bohrungen.
 

- Der erste Schwerpunkt ist der Window Glass Hill-Granit, ein bekanntes Wirtsgestein der Goldvererzung in der Lagerstätte Window Glass Hill ("WGH") und der Angus-Entdeckung im Jahr 2020;
 

- Die erste visuelle Inspektion mehrerer Bohrkernproben aus den Bohrungen (Abbildung 1) bestätigt sulfidhaltige Quarzgänge und eine starke Alteration ähnlich der Goldvererzung in den Bohrkernen der Kernbohrungen in der WGH-Lagerstätte.
 

- 14 vorrangige Ziele zwischen den Lagerstätten WGH und Big Pond sind der erste Schwerpunkt dieses Programms. Diese Ziele wurden aus der Interpretation einer detaillierten bodengestützten Magnetik-Erkundung und der historischen Oberflächengeochemie generiert.
 

- Alle Kernproben aus dem Bohrprogramm werden mittels Mehrelementgeochemie analysiert, um die Fußabdrücke der Vererzung im Grundgebirge zu identifizieren, die sich im gesamten Projekt von den vererzten Goldlagerstätten in der Regel über eine Entfernung von bis zu 100 m erstrecken.


Abbildungen, Tabellen oder Anhänge in dieser Meldung können Sie in der originalen englischen Pressemitteilung ansehen.

 


Abbildung 1 darin zeigt: Bohrkern vom Ende der Stangenbohrung mit typischer Gangparagenese des WGH-Typs - aus einem zuvor nicht überprüften Bereich des Window Glass Hill-Granits.


Executive Chairman Ian Murray kommentierte: "Dies ist ein sehr starker Start in unsere Feldsaison 2021 mit über 230 niedergebrachten Stangenbohrungen. Ein großer Teil des Window Glass Hill-Granitgebietes lieferte jetzt ermutigenden visuellen Ergebnisse, die aus Bohrkernproben vom Ende der jeweiligen Bohrungen stammen (Abbildung 1). Diese Proben müssen noch analysiert werden. Die Ergebnisse werden in diesem Quartal erwartet. Das Team ist jedoch allein aufgrund der Sichtprüfung zuversichtlich, dass mehrere neue Kernbohrziele identifiziert wurden.

Da jede Woche neue Explorationsarbeitsprogramme anlaufen, verspricht dies für das Unternehmen an mehreren Fronten eine äußerst arbeitsreiche Zeit zu werden."


Abbildung 2 zeigt: ATV-montiertes Stangenbohrgerät in Window Glass Hill
 

Abbildung 3 zeigt: Aufschlussbeprobung mittels tragbaren Stangenbohrgeräts


Die Feldsaison 2021 begann mit dem systematischen Stangenbohrprogramm, das sowohl ATV-montierte (Abbildung 2) als auch tragbare (Abbildung 3) Stangenbohrgeräte umfasst, die auf dem Window Glass Hill-Granite ("WGHG") eingesetzt werden. Dieses ausgedehnte Gebiet (2 km2) aus deformiertem Granit beherbergt die WGH-Lagerstätte sowie die Angus-Entdeckung 20201 und weist bereits mehrere Interessensgebiete auf, die mittels der detaillierten bodengestützten Magnetik-Erkundung im Jahr 2020 (Abbildung 4) und der historischen Probenahme von Gesteinsbrocken abgegrenzt wurden. Es gab keine systematische Erkundung des WGHG außerhalb der bekannten Lagerstätten und keine frühere Erkundung der potenziellen in der Scherzone beherbergten Goldziele, die unter einer dünnen Geschiebemergelschicht liegen, die die Ränder des WGHG bedeckt.

Das ATV-montierte Stangenbohrgerät (Abbildung 2) eignet sich ideal für Probenentnahmebereiche, in denen die Geschiebemergelschicht mehr als einen Meter tief ist, während das tragbare Stangenbohrgerät (Abbildung 3) für die Probenentnahme in Aufschlüssen und durch sehr geringmächtige Deckschichten hindurch optimiert ist.

Die Qualität der durch die beiden Bohrgeräte generierten Proben ist hervorragend, so dass die Geologen sicher Gangbildungs- und Alterationsmerkmale identifizieren können, die jenen ähneln, die in vererzten Kernbohrproben aus den Lagerstätten WGH und Angus beobachtet wurden. In Gebieten mit Aufschlüssen erweist sich des im vergangenen Jahr erfolgreich getestete tragbare Stangenbohrgerät (Abbildung 3) als äußerst effektiv.

Alle gesammelten Kernproben werden unter Verwendung einer detaillierten Mehrelementgeochemie analysiert. Zwölf wichtige Pfadfinderelemente werden verwendet, um die Fußabdrücke der Vererzung im Grundgebirge abzubilden, die sich nachweislich bis zu 100 m von den vererzten Goldlagerstätten im gesamten Projekt erstrecken.

1Siehe ASX-Pressemitteilung vom 6. Oktober 2020
 

Abbildung 4 zeigt: vorrangiges Zielgebiet zwischen den Lagerstätten Big Pond und Window Glass Hill
 

Über das Unternehmen

Matador Mining Limited (ASX: MZZ) ist ein Goldexplorationsunternehmen mit einer Liegenschaft, die die stark höffige, jedoch weitgehend wenig erkundete Cape Ray Shear in Neufundland, Kanada, über eine durchgehende Streichlänge von 120 km abdeckt. Das Unternehmen veröffentlichte eine Scoping-Studie, in der eine anfängliche potenzielle Lebensdauer der Mine von sieben Jahren mit einem prognostizierten starken IRR (51 % nach Steuern), einer schnellen Amortisation (1,75 Jahre) und einem LOM-AISC von 776 USD/Unze Au (ASX-Pressemitteilung 6. Mai 2020) umrissen wurde. Das Unternehmen führt derzeit das größte in Cape Ray durchgeführte Explorationsprogramm mit mehr als 20.000 Bohrmetern durch, das auf die Erweiterung der Brownfield-Ziele und die Exploration der Greenfield-Ziele abzielt. Matador erkennt die finanzielle Unterstützung des Junior Exploration Assistance Program des Ministeriums für Industrie, Energie und Technologie der Provinzregierung von Neufundland und Labrador, Kanada, an.
 

Verweis auf frühere ASX-Pressemitteilungen

In Bezug auf die Ergebnisse der Scoping-Studie, die am 6. Mai 2020 bekannt gegeben wurden, bestätigt Matador, dass alle wesentlichen Annahmen, die dem Produktionsziel und den in dieser Ankündigung enthaltenen prognostizierten Finanzinformationen zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben.

In Bezug auf die am 6. Mai 2020 angekündigte Mineralressourcenschätzung bestätigt das Unternehmen, dass alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, die den Schätzungen in dieser Ankündigung zugrunde liegen, weiterhin gelten und sich nicht wesentlich geändert haben. Das Unternehmen bestätigt, dass die Form und der Kontext, in der die Ergebnisse der kompetenten Person präsentiert werden, gegenüber der ursprünglichen Marktankündigung nicht wesentlich geändert wurden.

In Bezug auf die in dieser Ankündigung enthaltenen Explorationsergebnisse, auf deren Daten verwiesen wird, bestätigt das Unternehmen, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, die die in diesen Ankündigungen enthaltenen Informationen wesentlich beeinflussen.
 

Diese Pressemitteilung wurde vom Board of Directors zur Veröffentlichung freigegeben.
 

Für weitere Informationen über das Unternehmen besuchen Sie bitte www.matadormining.com.au oder kontaktieren:
 

Ian Murray
Executive Chairman
Tel. +61 8 6117 0478
E-Mail: info@matadormining.com.au

Adam Kiley
Corporate Development
Tel. +61 8 6117 0478
E-Mail: info@matadormining.com.au
 

Im deutschsprachigen Raum
 

AXINO Media GmbH
Fleischmannstraße
73728 Esslingen am Neckar
Tel. +49-711-82 09 72 11
Fax +49-711-82 09 72 15
office@axino.de
www.axino.de
 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.



12.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Matador Mining Limited
1202 Hay Street
WA 6005 West Perth
Australien
EQS News ID: 1195908

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1195908  12.05.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1195908&application_name=news&site_id=4investors_de

Exklusiv-Berichte und Interviews aus der 4investors Redaktion:

aifinyo: Software ist der Schlüssel, um mit Finanzdienstleistungen Geld zu verdienen
Interview: Nach einem schwierigen Jahr 2020 will das FinTec aifinyo wieder auf den profitablen Wachstumskurs zurückkehren.

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von

4investors-News zu

05.05.2021 - Suse: Börsenpremiere am 19. Mai
22.02.2021 - TUI Aktie: Es gibt Lebenszeichen!
21.01.2021 - TUI Aktie im Rallye-Fieber: Risiken ignoriert, 5 Euro im Blick?
10.12.2020 - Abivax treibt potenzielles COVID-19 Medikament ABX464 voran
15.11.2020 - Deutsche Börse: Eigenkapitalforum 2020 vor dem Start
14.10.2020 - Nordex: Corona-Pandemie hinterlässt ihre Spuren
08.10.2020 - Am Morgen: BMW, CropEnergies, Tesco und Deutsche Post im Fokus - Nord LB Kolumne
30.09.2020 - TUI: Weitere Krisen-Gelder vom Staat - Aktie verpasst Kaufsignale
28.09.2020 - Siemens Energy: Schwache Premiere
28.09.2020 - Aumann Aktie: Ist das die Wende?
18.09.2020 - DEMIRE: Neues aus Düsseldorf
22.07.2020 - Kion: Bewertung der Aktie ist nicht ausgereizt
14.07.2020 - Tesla Aktie: Gehen, wenn die Party am Schönsten ist?
25.06.2020 - publity: Neue Investoren steigen ein - „langfristig orientiert”
18.05.2020 - artec technologies: Neuer Auftrag aus Osteuropa
04.04.2020 - Schwarzer Schwan: Was tun bei unvorhersehbaren Ereignissen wie der Corona-Pandemie, Brexit & Co.?
25.02.2020 - Datagroup: Gewinnrückgang durch Sondersituationen
09.02.2020 - Disaggregation und Demateralisierung: Wie Bitcoin, Apple, Spotify & Co. die Welt verändern
12.12.2019 - Wenn Frau Lagarde mit dem Flammenwerfer durch einen trockenen Wald geht… - VP Bank Kolumne
02.12.2019 - _2019 - ein Jahr wie aus dem Drehbuch - Weberbank-Kolumne