4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Mutares

DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA: Mutares mit starkem ersten Quartal 2021 - zwei Akquisitionen und zwei Exits

11.05.2021, 07:25:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-News: Mutares SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung
Mutares SE & Co. KGaA: Mutares mit starkem ersten Quartal 2021 - zwei Akquisitionen und zwei Exits

11.05.2021 / 07:25
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Mutares mit starkem ersten Quartal 2021 - zwei Akquisitionen und zwei Exits

  • Konzernumsatz steigt um 56 % auf EUR 493,8 Mio. (Q1 2020: EUR 315,7 Mio.)
  • Beratungsumsatz der Holding bereits bei EUR 10,9 Mio. (Q1 2020: EUR 7,2 Mio.)
  • Zuwachs im EBITDA um 38 % auf EUR 53,8 Mio. (Q1 2020: EUR 39,0 Mio.)
  • Adjusted EBITDA deutlich gesteigert auf ein positives Niveau (Q1 2020: EUR -10,4 Mio.)
  • Erfreulich hohe Transaktionsaktivität mit zwei Akquisitionen und zwei Exits
  • Ausblick 2021 bestätigt: Signifikanter Umsatzanstieg erwartet

München, 11. Mai 2021 - Die Mutares SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A2NB650) erzielte im ersten Quartal 2021 einen Konzernumsatz von EUR 493,8 Mio. (Q1 2020: EUR 315,7 Mio.). Der Umsatzzuwachs ist insbesondere auf die hohe Transaktionsaktivität im Geschäftsjahr 2020 mit elf Akquisitionen sowie die deutliche Erholung nach der COVID-19-Pandemie zurückzuführen. Analog zum Wachstum des Portfolios konnte bei der Mutares SE & Co. KGaA ("Mutares Holding") der Umsatz aus Beratungsleistungen im ersten Quartal um 51 % auf EUR 10,9 Mio. gesteigert werden (Q1 2020: EUR 7,2 Mio.).

Das Konzern-EBITDA lag mit EUR 53,8 Mio. (Q1 2020: EUR 39,0 Mio.) um 38 % über dem Vorjahreswert. Das um Sondereffekte bereinigte Adjusted EBITDA1) belief sich auf EUR +0,3 Mio. (Q1 2020: EUR -10,4 Mio.) und verbesserte sich dank der teils sehr positiven Entwicklung in den Portfoliounternehmen, insbesondere bei STS Group, Donges Group, KICO Group und BEXity, deutlich.

Die liquiden Mittel im Konzern betrugen zum 31. März 2021 EUR 180,3 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 145,3 Mio.), die Eigenkapitalquote der Mutares Gruppe lag mit 18 % über der zum 31. Dezember 2020 (16 %).

Anhaltend hohe Transaktionsaktivität und erfolgreiche Aufstockung der Anleihe

Das erste Quartal 2021 war wie erwartet von einer hohen Transaktionsaktivität gekennzeichnet:

Neben den beiden im Dezember 2020 angekündigten und im Januar 2021 erfolgreich abgeschlossenen Verkäufen von Balcke-Dürr Rothemühle Deutschland an die Howden Group und von Nexive an Poste Italiane - mit einem ROIC (Return on Invested Capital) von jeweils größer als 10 - wurde im März der Verkauf der Anteile an der STS Group AG an die Adler Pelzer Group bekannt gegeben.

Auf der Akquisitionsseite hat Mutares im ersten Quartal mit der Übernahme von EXI von Ericsson und Clecim von Primetals Technologies zwei Transaktionen erfolgreich abgeschlossen. Nach dem Stichtag 31. März 2021 konnte Mutares darüber hinaus die Akquisitionen der Carglass Maison Gruppe von Belron und von La Rochette von der RDM-Gruppe erfolgreich abschließen. Zusätzlich wurde eine Vereinbarung zur Übernahme von ADComms von Panasonic Europe unterzeichnet, die hohes Synergie-Potenzial mit der bestehenden Gemini Rail Group im britischen Eisenbahnmarkt verspricht. Der Abschluss der bereits im Dezember 2020 unterzeichneten Übernahme von Lapeyre von Saint-Gobain wird weiterhin für das zweite Quartal 2021 erwartet.

Darüber hinaus hat Mutares im Februar 2021 die im Geschäftsjahr 2020 begebene Anleihe um EUR 10,0 Mio. auf ein Gesamtvolumen von nun EUR 80,0 Mio. erhöht. Die Platzierung erfolgte bei institutionellen Investoren. Das zusätzliche Kapital dient zur Finanzierung des weiteren Wachstums des Portfolios und zusätzlicher wertsteigernder Investitionen.

Umsatz in allen Segmenten deutlich ausgebaut

Im Segment Automotive & Mobility konnten die Umsatzerlöse für das erste Quartal 2021 auf EUR 187,0 Mio. (Q1 2020: EUR 124,8 Mio.) gesteigert werden. Ursächlich hierfür waren vor allem die Plattformakquisitionen von SFC Solutions und iionvis, die im Juli bzw. November 2020 abgeschlossen wurden. Das EBITDA belief sich auf EUR -1,6 Mio. nach EUR 34,8 Mio. im ersten Quartal 2020, welches maßgeblich von transaktionsbedingten Erträgen (Bargain Purchases) getrieben und damit deutlich positiv war. Das um Sondereffekte bereinigte Adjusted EBITDA konnte dagegen auf EUR 4,1 Mio. (Vorjahr EUR -3,3 Mio.) gesteigert werden, insbesondere durch die Optimierungserfolge bei der STS Group und der KICO Group.

Das Segment Engineering & Technology verzeichnete in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2021 einen Umsatzanstieg auf EUR 177,3 Mio. nach EUR 105,9 Mio. im Vorjahreszeitraum. Ursächlich für den Anstieg sind vor allem die Akquisitionen der neuen Plattforminvestitionen Lacroix + Kress sowie Royal De Boer und Japy Tech im vierten Quartal 2020 sowie die im Laufe des ersten Halbjahres 2020 erfolgten Add-on-Akquisitionen für die Donges Group und für die Balcke-Dürr Group. Das Segment-EBITDA stieg im ersten Quartal 2021 auf EUR 38,5 Mio. (Q1 2020: EUR 2,0 Mio.) und war maßgeblich begünstigt vom Ertrag im Zusammenhang mit dem Erwerb von Clecim zum 31. März 2021 sowie der erfolgreichen Veräußerung von Balcke-Dürr Rothemühle in Deutschland. Das Adjusted EBITDA konnte trotz eines negativen Marktumfelds bei EUPEC und Gemini Rail Group sowie den noch negativen Ergebnisbeiträgen von Royal De Boer und Japy Tech auf EUR -1,0 Mio. verbessert werden (Q1 2020: EUR -4,2 Mio.). Ursächlich dafür waren erfreuliche Fortschritte bei der Entwicklung der Donges Group sowie ein bereits positiver Beitrag der im November 2020 erworbenen Lacroix + Kress, der von einer positiven Entwicklung auf dem Rohstoffmarkt begünstigt wurde.

Die Umsatzerlöse im Segment Goods & Services kletterten im ersten Quartal 2021 auf EUR 129,4 Mio. (Q1 2020: EUR 84,9 Mio.). Der Umsatzanstieg ist im Wesentlichen auf die im zweiten Halbjahr 2020 abgeschlossenen Plattforminvestitionen von Terranor Group und SABO zurückzuführen. Das EBITDA des Segments belief sich - begünstigt von der erfolgreichen Veräußerung von Nexive sowie dem transaktionsbedingten Ertrag aus dem Erwerb von EXI - auf EUR 16,7 Mio. (Q1 2020: EUR 2,6 Mio.). Das Adjusted EBITDA von EUR -3,0 Mio. (Q1 2020: EUR -2,6 Mio.) wurde durch den erheblich negativen Ergebnisbeitrag der mittlerweile veräußerten Nexive Group belastet, während die Entwicklung bei BEXity und den neuen Plattforminvestitionen Terranor Group und SABO sehr erfreulich waren.

Das Adjusted EBITDA differiert signifikant entlang der drei Phasen der Wertschöpfung, die Beteiligungen üblicherweise während ihrer Zugehörigkeit zur Mutares Gruppe durchlaufen (Realignment, Optimization und Harvesting):

Operative Phase im Rahmen des Mutares Geschäftsmodells Zugeordnete Beteiligungen zum 31. März 2021 Umsatz in EUR Mio. Adj. EBITDA in EUR Mio.
Realignment Royal de Boer & Japy Tech
iinovis
TréfilUnion
EUPEC
Clecim 2)
EXI 2)
Nexive 3)
43,9 -11,7
Optimization SFC/Elastomer/Plati Group
Balcke-Dürr Group
Gemini Rail Group
Lacroix + Kress
Terranor Group
KICO Group
PrimoTECS
SABO
215,2 1,1
Harvesting STS Group
Donges Group
BEXity
keeeper Group
Cenpa
234,6 10,7
 

Ausblick

Mutares bestätigt die bei der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2020 kommunizierte Prognose für das Geschäftsjahr 2021. Demnach erwartet der Vorstand einen signifikanten Anstieg der Umsatzerlöse, getragen von der Entwicklung in allen drei Segmenten. Gleichzeitig bekräftigt der Vorstand auch die kommunizierten Erwartungen für das Jahresergebnis der Mutares SE & Co. KGaA ("Mutares Holding") einer exit-unabhängigen Netto-Rendite auf den Konzernumsatz von 1 %. Die Basis dafür bilden die Management Fees (bestehend aus Beratungsumsatz und Dividenden). Der Vorstand geht aufgrund der aktuellen Planungen davon aus, dass auch für das Geschäftsjahr 2021 die Dividendenfähigkeit der Mutares SE & Co. KGaA mindestens auf dem Niveau der Markterwartung sichergestellt ist.
 

1) Das Adjusted EBITDA ist eine um Sondereffekte bereinigte EBITDA-Steuerungskennzahl. Basis für die Berechnung bildet das berichtete Konzern-EBITDA, bereinigt um transaktionsbedingte Erträge (Bargain Purchases), Restrukturierungs- und sonstige Einmalaufwendungen sowie Entkonsolidierungseffekte.

2) Die Erwerbe von Clecim und EXI wurden zum 31. März 2021 abgeschlossen. Insofern tragen beide noch nicht mit Umsatz bzw. Adjusted EBITDA im ersten Quartal 2021 zum Konzern bei.

3) Der Verkauf von Nexive an Poste Italiane wurde im Januar 2021 erfolgreich abgeschlossen. Nexive trug daher noch für einen Monat mit Umsatz und Adjusted EBITDA zum Konzern bei.

 

Telefonkonferenz heute um 14:00 Uhr

Für Analysten, Investoren und Pressevertreter wird heute um 14:00 Uhr (MESZ) eine Video- und Telefonkonferenz (Webcast) in englischer Sprache stattfinden. Anmeldungen hierfür sind möglich per E-Mail an ir@mutares.de. Die per Webcast gezeigte Präsentation kann unter www.mutares.de/investor-relations heruntergeladen werden.

 

Unternehmensprofil der Mutares SE & Co. KGaA

Die Mutares SE & Co. KGaA, München (www.mutares.de), erwirbt als börsennotierte Private-Equity-Holding mit Büros in München (HQ), Frankfurt, London, Madrid, Mailand, Paris, Stockholm und Wien mittelständische Unternehmen und Konzernteile mit Sitz in Europa, die ein deutliches operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einer Stabilisierung und Neupositionierung wieder veräußert werden. Mutares unterstützt und entwickelt dabei die Portfoliounternehmen aktiv mit eigenen Investment- und Expertenteams sowie durch Akquisitionen strategischer Add-ons. Ziel ist es, mit Fokus auf nachhaltigem Wachstum der Portfoliounternehmen eine signifikante Wertsteigerung mit einer Rendite von 7 bis 10 Mal ROIC (Return on Invested Capital) auf die Gesamtinvestitionen zu erreichen. Im Geschäftsjahr 2020 erzielte Mutares mit über 12.000 Mitarbeitern weltweit in der Gruppe einen konsolidierten Jahresumsatz von rund EUR 1,6 Mrd. Davon ausgehend soll der Konzernumsatz bis 2023 auf ca. EUR 3,0 Mrd. ausgebaut werden. Mutares setzt stark auf eine nachhaltige Dividendenpolitik, die aus einer Basisdividende und einer Performance-Dividende besteht. Die Aktien der Mutares SE & Co. KGaA werden an der Frankfurter Wertpapierbörse unter dem Kürzel "MUX" (ISIN: DE000A2NB650) gehandelt.
 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Mutares SE & Co. KGaA
Investor Relations
Telefon +49 89 9292 7760
E-Mail: ir@mutares.de
www.mutares.de

Ansprechpartner Presse
CROSS ALLIANCE communication GmbH
Susan Hoffmeister
Telefon +49 89 125 09 0333
E-Mail: sh@crossalliance.de
www.crossalliance.de

Ansprechpartner für Presseanfragen in Frankreich
CLAI
Gaëtan Commault - gaetan.commault@clai2.com / +33 06 99 37 65 64
Dorian Masquelier - dorian.masquelier@clai2.com / +33 07 77 26 24 57

 



11.05.2021 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Mutares SE & Co. KGaA
Arnulfstr.19
80335 München
Deutschland
Telefon: +49 (0)89-9292 776-0
Fax: +49 (0)89-9292 776-22
E-Mail: ir@mutares.de
Internet: www.mutares.de
ISIN: DE000A2NB650
WKN: A2NB65
Indizes: Scale 30
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 1194676

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1194676  11.05.2021 

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1194676&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von Mutares

4investors-News zu Mutares

31.07.2021 - Mutares: Weitere Deals in trockenen Tüchern
29.07.2021 - Mutares schließt Cenpa-Deal ab - Aktie in der Nähe wichtiger Hürden
27.07.2021 - Mutares mit Kaufrating
27.07.2021 - Mutares vor dem Verkauf von Norsilk an Protac
26.07.2021 - Mutares Aktie: Wichtiges Kaufsignal perfekt?
23.07.2021 - Mutares Aktie: Rallye Richtung Top möglich - unter dieser Voraussetzung
13.07.2021 - Mutares meldet weitere Übernahme: Ganter wird neues „Plattform-Investment”
12.07.2021 - Mutares: Der nächste Deal - Cenpa wird verkauft
07.07.2021 - Mutares: 2 Euro Zuschlag
05.07.2021 - Mutares: Add-on-Investition für PrimoTECS
03.07.2021 - Mutares Aktie mit Kaufsignalen, Übernahmen abgeschlossen
02.07.2021 - Mutares: Klare Empfehlung nach dem Exit
01.07.2021 - Mutares kündigt Verkauf von drei Unternehmen an
01.07.2021 - Mutares: Übernahme für Donges perfekt - Aktie mit Kaufsignal
30.06.2021 - Mutares: STS-Deal ist perfekt - kommt wieder eine Bonus-Dividende?
30.06.2021 - Mutares Aktie: „Dividenden-Perle” vor wichtigen Trendsignalen
17.06.2021 - Mutares Aktie: Was ist denn hier los?
02.06.2021 - Mutares: Nächste Übernahme, diesmal in Spanien
01.06.2021 - Mutares: Erfolg in Frankreich
31.05.2021 - Mutares: Stärkere Position in Nordeuropa