4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | K+S

DGAP-Adhoc: K+S Aktiengesellschaft: K+S erhält uneingeschränktes Testat für den Konzernabschluss zum 31. Dezember 2020

09.03.2021, 15:47:45 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):

DGAP-Ad-hoc: K+S Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Jahresbericht
K+S Aktiengesellschaft: K+S erhält uneingeschränktes Testat für den Konzernabschluss zum 31. Dezember 2020

09.03.2021 / 15:47 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


Nach Aufstellung des Konzernabschlusses der K+S Aktiengesellschaft zum 31. Dezember 2020 durch den Vorstand hat heute der Abschlussprüfer, die Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hannover, den Konzernabschluss zum 31. Dezember 2020 uneingeschränkt testiert.

Die Wertminderung auf Vermögenswerte in der Operativen Einheit Europe+ beträgt nach dem geprüften Konzernabschluss per 31. Dezember 2020 1,86 Mrd. Euro und fällt damit rund 140 Mio. Euro niedriger aus als bisher erwartet. Die im Saldo geringere Wertminderung resultiert im Wesentlichen aus konkretisierten Annahmen der einzelnen Berechnungskomponenten im Rahmen der Abschlusserstellung. Außerdem ergaben sich im vierten Quartal Wechselkurseffekte. Der testierte Konzernabschluss bestätigt, dass die Wertminderung nicht früher hätte erfasst werden müssen. 

Die mit unserer Ad-hoc Mitteilung vom 17. Februar 2021 bekannt gemachte Untersuchung durch die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. zu diesem Fragenkomplex ist noch nicht abgeschlossen. Die K+S Aktiengesellschaft geht weiter davon aus, die Anhaltspunkte für die Prüfung entkräften zu können.

Das bereinigte Konzernergebnis nach Steuern beträgt im Wesentlichen aufgrund der Wertminderung -1.802,5 Mio. Euro. Das EBITDA erreichte für die fortgeführte Geschäftstätigkeit 266,9 Mio. Euro und inklusive der nicht fortgeführten Geschäftstätigkeit 444,8 Mio. Euro. 

Für das Geschäftsjahr 2021 wird ein EBITDA für die fortgeführte Geschäftstätigkeit der K+S Gruppe zwischen 440 und 540 Mio. Euro erwartet. Darin enthalten ist ein einmaliger Ertrag aus der Einbringung der Vermögenswerte in das REKS Joint Venture von rund 200 Mio. Euro, der mit Closing der Transaktion im Sommer 2021 erwartet wird.

Der Aufsichtsrat hat in seiner heutigen Sitzung den Konzernabschluss sowie den Jahresabschluss zum 31. Dezember 2020 gebilligt. 

Die Veröffentlichung des Konzernabschlusses erfolgt wie geplant am Donnerstag, den 11. März 2021, 7 Uhr.



Kontakt:
Investor Relations:
Dirk Neumann
Telefon: +49 561 9301-1460
d.neumann@k-plus-s.com

09.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: K+S Aktiengesellschaft
Bertha-von-Suttner-Str. 7
34131 Kassel
Deutschland
Telefon: +49 561 9301 0
Fax: +49 561 9301 2425
E-Mail: investor-relations@k-plus-s.com
Internet: www.k-plus-s.com
ISIN: DE000KSAG888
WKN: KSAG88
Indizes: MDAX
Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange
EQS News ID: 1174139

 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service

1174139  09.03.2021 CET/CEST

fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1174139&application_name=news&site_id=4investors_de

4investors-Newsletter

Exklusive Interviews und Analysen für Sie aus der 4investors-Redaktion!

Der Newsletter ist kostenlos. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbestellen. Wir speichern Ihre Mailadresse ausschließlich zum Versand des Newsletters und geben diese nicht weiter! Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.

Weitere DGAP-News von K+S

4investors-News zu K+S

07.04.2021 - K+S: Positives Indiz aus Indien
16.03.2021 - K+S: Wenig inspirierender Ausblick
15.03.2021 - K+S: Feedback auf die Roadshow
12.03.2021 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt – Neues Kursziel für die Aktie
11.03.2021 - K+S: Neues Kursziel nach dem Testat
11.03.2021 - K+S: Erleichterung ist spürbar
11.03.2021 - K+S: „Mit dem erzielten EBITDA nicht zufrieden”
10.03.2021 - K+S: Aktie unter Druck – Konsens könnte korrigiert werden
09.03.2021 - K+S: Kleine Enttäuschung
09.03.2021 - K+S: Eine nicht ganz unwichtige Feststellung
24.02.2021 - K+S: Eine klare Belastung
18.02.2021 - K+S: Monate der Unsicherheit
18.02.2021 - K+S: Aktie gerät massiv unter Druck
13.02.2021 - Aktien: Encavis, Gerresheimer, K+S, Krones, Software AG: Aktuelle Shortseller-News
09.02.2021 - Aktien: Encavis, Evotec, K+S & Co.: Die Shortseller-News vom Tage
23.12.2020 - K+S: Aktienexperte skeptisch, Neues von den Werra-Werken
22.12.2020 - K+S: Zweistelliges Kursziel
19.12.2020 - K+S: 90 Millionen Euro aus Remondis-Deal
07.12.2020 - K+S: Starke Kursentwicklung – Weiteres Aufwärtspotenzial
19.11.2020 - K+S: Geschäftsmodell wird risikoreicher